Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Mittwoch, 30.03.2016

Warum Wettbewerb so wichtig ist

In diesem neuen Briefing des Economist (und einem Economist podcast) beschreibt Adrian Wooldridge das Problem zu hoher Unternehmensgewinne in den USA und warum Wettbewerb in einer Marktwirtschaft so wichtig ist. Eine Statistik ließ mich aufhorchen: eine Firma, die in 2003 sehr profitabel war, war es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch in 2013. In der Dekade vor 2003 war es 50/50 -- wie es nach der reinen Theorie auch sein sollte: hohe Profite locken Konkurrenten an, erhöhen den Wettbewerb, drücken Preise, und verringern Unternehmensgewinne zugunsten von Konsumenten.

Ein Problem ist die Größe von Unternehmen. Kleine Unternehmen haben oft nicht die Möglichkeit, in neue Technologien zu investieren, da es sich für sie nicht lohnt -- die weit verbreitete Obsession mit dem Mittelstand oder "small businesses" geht in meinen Augen zu weit. Zu große Unternehmen allerdings können den Wettbewerb behindern und höhere Profite einstecken.

In Zeiten, da Sigmar Gabriel eine von der Monopolkommission abgelehnte Fusion durchwinkt und daraufhin der Chef selbiger Kommission aus Protest zurücktritt, lohnt ein Blick über den Atlantik. Der Text ist lang, ein Briefing eben, aber voller interessanter Fakten und Argumente. 

Warum Wettbewerb so wichtig ist
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Gurdi (Krauti)
    Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

    Interessanter Text. Die EU wird aber auch noch zeigen müssen wie Sie selbst Marktwirtschaft interpretiert. China müsste bald den Status "Marktwirtschaft" erhalten und damit deutlich ungehinderteren Zugang zum europäischen Markt erhalten. Das gefällt jetzt schon einigen nicht.