Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Warum Weltbank-Chefökonom Paul Romer nach dem Skandal um Chiles Business-Ranking zurücktrat

Alexandra Endres
Journalistin
Zum piqer-Profil
Alexandra EndresFreitag, 26.01.2018

Paul Romer ist nicht mehr Chefvolkswirt der Weltbank. Auslöser seines Rücktritts war ein Skandal um ein Interview, das er dem Wall Street Journal gegeben hatte.

Romer hatte darin gesagt, dass ein wichtiges Business-Ranking in der Weltbank nicht sauber berechnet worden sei – zulasten Chiles und dessen scheidender Präsidentin Michelle Bachelet bzw. ihrem Wunschnachfolger. Womöglich beeinflusste das Ranking sogar die chilenische Präsidentschaftswahl.

Ein paar Tage später machte Romer zwar einen Rückzieher. Er sei missverstanden worden, sagte er. Doch da war das Verhältnis zu seinem Arbeitgeber schon zerrüttet. Der Skandal um Chile war nicht das erste Mal, dass der Ökonom die Arbeit der Weltbank kritisiert hatte, und nicht der erste Streit.

Jetzt berichtet das Wall Street Journal, leider nur für Abonnenten, über Romers Abschiedsworte. Man kann sie so verstehen, dass er sagt: Bei der Weltbank wird die reine Forschung oft durch politische Entscheidungen beeinträchtigt.

“The World Bank must operate in the world of diplomacy,” Mr. Romer said in a statement (...), his first public remarks since his abrupt resignation. “This creates an inevitable tension between the domains of science and diplomacy.”

Romers Statement ist auch auf seinem Blog nachzulesen – dort natürlich kostenfrei. Interessant ist aber auch, wie das Wall Street Journal seine Worte einordnet. Das Ranking, in dem Chile benachteiligt wurde, soll jetzt durch ein externes Audit geprüft werden.

Many decisions of the World Bank, a multilateral development institution, are ultimately made by votes taken among member countries and rely on delicate consensus-building. The World Bank’s board of directors was in the awkward spot of saying they had “confidence in the Bank’s research” while also saying they “expressed regret and concern about the impact on Chile.”

The Bank has agreed to allow an external independent audit of its competitiveness rankings and defended the integrity of its staff.

Warum Weltbank-Chefökonom Paul Romer nach dem Skandal um Chiles Business-Ranking zurücktrat
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor fast 4 Jahre

    Er schreibt da auch "To be clear, I am not aware of a single instance in which someone at the Bank published fabricated data, most certainly not 'obviously fabricated' data."
    Das ganze scheint doch eher nur der Schlusspunkt einer schon länger schwierigen Beziehung zwischen Bank und Chefökonom zu sein.
    Romer war schon länger isoliert (auch räumlich, auf einem eigenen Stockwerk), hört man, nicht weil seine wissenschaftliche Leistung in Zweifel gezogen worden wäre, sondern weil er ein undiplomatischer (sprich: schwieriger und oft rechthaberischer) Vorgesetzter und Kollege war. Etwa hat er seine Mitarbeiter in einer sehr langen Email im letzten Jahr darüber aufgeklärt, wie schädlich der häufige Gebrauch des Wortes "und" sein kann. Als Autor habe ich da viel Verständnis, aber als Arbeitgeber weiß ich auch, dass so eine Mail wahrscheinlich nur als Klugscheisserei des Chefs aufgefasst wird.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.