Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl

Warum Freihandel schaden kann

Ist Freihandel nun gut oder nicht? Ökonomen sagen nahezu einhellig (in der Öffentlichkeit): gut. Die Öffentlichkeit selbst ist, gelinde gesagt, davon weniger überzeugtÖkonomen im wissenschaftlichen Seminar und fast jedes handelstheoretische Modell zeigen auch, dass es zwar insgesamt der Wirtschaft (und insbesondere dem Konsumenten) hilft, aber dass es einerseits zu schwerwiegenden Verteilungseffekten kommen kann (manche Sektoren und deren Arbeiter verlieren), und zweitens die Wirtschaft in der Lage sein muss, sich schnell genug anzupassen, um die positiven Effekte zu ermöglichen.

Noah Smith hat nun ein aktuelles Papier (beim NBER, also der Zentralstelle für die besten working papers der VWL) zum Handel USA-China zum Anlass genommen, den Ökonomen ins Gewissen zu reden: mehr Empirie, mehr Ehrlichkeit bitte. Ein kurzer, gut verständlicher Text.

Warum Freihandel schaden kann

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 3
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor 11 Monaten

    Gilt das selbe auch für die Effekte der Automatisierung?

    1. Christian Odendahl
      Christian Odendahl · vor 11 Monaten

      Jein. Der Effekt ist ähnlich, allerdings nicht so abrupt. Ich glaube, wir müssen erst die empirischen Kanäle, warum es mit China so gelaufen ist, besser verstehen bevor man dazu eine bessere Prognose abgeben kann. Automatisierung ist ja, zum Teil zumindest, auch eine Reaktion auf demographischen Wandel/Fachkräftemangel. Schwierig.

    2. Georg Wallwitz
      Georg Wallwitz · vor 11 Monaten

      @Christian Odendahl Der Effekt der Automatisierung wird in den Schwellenländern vermutlich auch stärker zu spüren sein als bei uns. Denn es sind ja die eher einfachen Tätigkeiten, die hier abgewandert sind und nun am ehesten durch Maschinen ersetzt werden können.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.