Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Freitag, 04.11.2016

Warum Europäer größer werden und US-Amerikaner nicht

In Australien habe ich an einem Busbahnhof einmal eine schöne, kleine Szene beobachtet: Da trat ein 2-Meter-Mann an den Laderaum heran, um seinen Backpack entgegenzunehmen. Der durchaus stämmige Busfahrer schaute auf, reichte dem Mann seinen Rucksack und fragte: "Where are you from?" - "I am from Holland", sagte der große Mann. Und der Fahrer: "Oh, but you look like you are from Tall-Land."

Holländer sind groß und werden immer größer. US-Amerikaner hingegen werden immer kleiner. In diesem längeren Text hat sich der Autor auf die Suche gemacht, warum das so ist. Ein holländischer Wissenschaftler namens Steckel kann ihm weiterhelfen. Er hat eine glasklare Korrelation gefunden: Ungleichheit. Je ungleicher eine Gesellschaft, desto kleiner ihre Menschen. Aber das wirklich Überraschende kommt noch: Das gilt für alle Menschen in dieser Gesellschaft, egal ob reich oder arm, weiß oder schwarz. Eine Erklärung dafür haben die Forscher noch nicht.  

Noch ein Brocken unnützes Wissen zuletzt: Die Lehre von den Maßen des menschlichen Körpers heißt "Anthropometrie".

Warum Europäer größer werden und US-Amerikaner nicht
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!