Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Dienstag, 02.02.2016

Warum es negative Zinsen gibt

Gerald Braunberger, einer der besten Wirtschaftsjournalisten, die wir in Deutschland haben, beschäftigt sich in dieser Analyse mit dem Phänomen der negativen Zinsen -- also der Situation, dass Schuldner keine Zinsen zahlen, sondern im Gegenteil für das Leihen von Geld auch noch Zinsen bekommen.

Gibt's nicht? Oh doch. Der Schweizer Staat bekommt schon seit einiger Zeit Geld für's Geld leihen. Und auch Deutschland ist mittlerweile im negativen Bereich. Die Gründe dafür sind komplex und umstritten, aber dieser Text gibt einen guten Überblick. In einem Satz: man kann nur Sparen, wenn es auf der Gegenseite jemanden gibt, der investiert. Doch von denen gibt es viel zu wenig, Sparer aber dafür sehr viele.

Die Debatte wird relevant bleiben: wie Braunberger schreibt erodieren die niedrigen bzw. negativen Zinsen das Geschäftsmodell von Banken und Versicherungen, insbesondere der konservativ operierenden Sparkassen in Deutschland. 

Warum es negative Zinsen gibt
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.