Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Frederik Fischer
Sub-, Pop- und Netzkulturkorrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Frederik Fischer
Mittwoch, 06.01.2021

Warum die Börse mitten in der Krise Rekorde feiert

2020 war das Jahr in dem ich nach langem Zögern endlich einmal den Sprung in ETFs gewagt habe. Mitten nach dem Kurssturz steckte ich etwas Erspartes in den MSCI-World Indexfonds und erwartete eine langsame Erholung der Kurse. Pustekuchen. Schon wenige Monate später endete das Jahr mit neuen Rekordkursen. Wie ist das möglich, mitten in einer der größten Krisen der Nachkriegsgeschichte?

Die New York Times hat nach einer Erklärung gesucht und sie in mir, bzw. Menschen wie mir gefunden. Wie ich scheinen sehr, sehr viele Privatanleger in diesem Jahr die Zeit (und Gelegenheit) genutzt zu haben, um in Einzelaktien, Bitcoin und ETFs zu investieren. Woher das Geld dafür kommt? Die New York Times hat die Frage für Amerika erfreulich konkret mit Grafiken beantwortet. So haben US-Amerikaner in Summe $1.56 Billionen Sparguthaben (173% mehr als 2019) bei gleichzeitig deutlich geringeren Ausgaben ($535 Milliarden weniger als 2019). Hinzu kommt natürlich die Nullzinspolitik der Fed, die Sparer fast dafür bestraft, ihr Geld auf dem (Festgeld-)Konto liegen zu lassen. 

Eine weitere spannende Erklärung hörte ich dann wenige Tage später bei den Mikro Ökonomen. In der jüngsten Podcast-Folge sprachen Hannah und Ulrich unter anderem über Apps wie Robinhood und Trade Republic, die das Handeln mit Aktien und Bitcoin nicht nur stark vergünstigt und vereinfacht haben, sondern zusätzlich Gamification-Prinzipien einsetzen, um Nutzer*innen zu immer mehr Transaktionen zu verführen. Mit Erfolg. In weniger als einem Jahr hat sich die Bewertung von Trade Republic mehr als verdoppelt und die Zahl der Nutzer*innen vervielfacht.  Trading ist gerade wegen Lockdown und Kontaktbeschränkung zum Lifestyle-Phänomen geworden. 

Hallo Spätkapitalismus! Apropos "spät": In der Vergangenheit, war der Einstieg von Laien (und damit "dummen Geldes") in den Börsenmarkt immer ein zuverlässiges Zeichen dafür, dass eine Hochphase kurz vor dem Ende steht. Langfristig denkenden Anlegern, können das gelassen sehen. Für viele "Neo-Broker" aber heißt es 2021 aber vielleicht schon wieder: Wie gewonnen, so zerronnen. 

Warum die Börse mitten in der Krise Rekorde feiert

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.