Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Warum der Dow Jones Index Quatsch ist und Journalisten nicht mehr über ihn berichten müssen

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
Rico GrimmMontag, 22.05.2017

Der Dow Jones ist das wichtigste so genannte Börsenbarometer der USA - und damit der Welt. Wenn eine Katastrophe über die Menschen kommt, ein Krieg beginnt, ein Präsident dummes Zeug twittert, wollen die Nachrichten auch immer zeigen, was "die Märkte" denken und zeigen die Verluste und Gewinne des Dow Jones Index. 



Darin sind die 30 größten Unternehmen der USA zusammengefasst. Um ihn zu berechnen, werden deren Aktienpreise summiert und dann gemittelt. 




Allerdings ist der Dow Jones Index Quatsch, behauptet jedenfalls dieser sehr interessante Artikel (auch für Börsenneulinge). Das hat mehrere Gründe:

  • Als der Dow Jones von 12 auf 20 Unternehmen erweitert wurde, wurde das nicht in dessen Berechnung ausgeglichen. Deswegen müsste er heute eigentlich bei 30.000 Punkten stehen
  • Da der Preis von Aktien im Dow so wichtig ist, werden automatisch die nominell teuersten Unternehmen übergewichtet - die teuersten müssen aber nicht die größten sein. Das hängt von der Zahl der Aktien ab, die zirkulieren. Das führt zum Beispiel dazu, dass die vergleichsweise kleine Investmentbank Goldman Sachs doppelt so viel Gewicht in dem Index hat wie der zehnmal so große Gigant Apple.



Börseninvestoren wissen das alles. Sie investieren lieber in den besseren S&P-Index. Nur der breiteren Öffentlichkeit machen Journalisten weiß, dass der Dow wichtig wäre. Er ist eine fast nutzlose Medien-Ikone.

Warum der Dow Jones Index Quatsch ist und Journalisten nicht mehr über ihn berichten müssen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.