Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Unbezahlt arbeiten: die (nicht nur ökonomische) Bedeutung des Ehrenamtes

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
Antje SchruppMittwoch, 07.03.2018

Unbezahlte Arbeit macht einen erheblichen Anteil unserer "Wirtschaft" aus, allerdings wird sie selten wirklich in volkswirtschaftliche Theorien einbezogen. Wenn überhaupt, wird sie manchmal in Geld umgerechnet: Würden alle pflegenden Angehörigen nach Mindestlohn bezahlt werden, kostete das 37 Milliarden Euro im Jahr. Und so weiter.

Dieser Artikel aus der Brandeins (von vorigem Jahr) geht das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven an: Was ist die Motivation von Menschen, die unbezahlt arbeiten? Wie arbeitet das Ehrenamt mit staatlichen Stellen und der öffentlichen Hand zusammen? Unterschieden sich familiäre unbezahlte Arbeit (die bei der Pflege von Angehörigen einen ganz erheblichen Faktor ausmacht) und öffentliches Ehrenamt, etwa im Fußball- oder Gesangsverein?

Interessant ist dabei die Frage, wie sich die unbezahlte Arbeit in Zukunft in die allgemeine Ökonomie einbettet. Historisch kommen wir aus einer Zeit, in der zwischen beidem eine strikte Trennung herrschte: Arbeit auf dem Markt und Arbeit in der Freiheit beziehungsweise im Privathaushalt funktionierten nach ganz unterschiedlichen Logiken.

Heute vermischt sich vieles. Für häusliche Pflege gibt es Zuschüsse, ehrenamtlich Engagierte bekommen Aufwandsentschädigungen - und oft brauchen sie diese auch, weil sie zum Beispiel nur eine kleine Rente haben. Doch bei der Vermischung stellt sich immer das Problem der möglichen Verdrängung professioneller Arbeit: Wo verläuft die Grenze zwischen der ehrenamtlichen Krankenbegleiterin, die auch mal was aufwischt, und der professionellen Reinigungskraft? Wo wird aus einem Zuschuss ein Honorar? Was unterscheidet das Putzen der eigenen Toilette vom bezahlten Toiletteputzen bei anderen? Über das Thema wird noch viel zu diskutieren sein. 

Unbezahlt arbeiten: die (nicht nur ökonomische) Bedeutung des Ehrenamtes

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.