Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Isabell Hoffmann
EU policy nerd mit besonderem Interesse an Demokratie- und Legitimationsfragen
Zum piqer-Profil
piqer: Isabell Hoffmann

The New Kid on the Block: The Challenger Party

Trying to understand how to annoy the hell out of established democratic parties? Sara Hobolt and Catherine de Vries give you a tour around the tactics and technics of those who succed best these days. They call them challenger parties: "Issue entrepreneurship and issue flexibility are the prerogative of challenger parties rather than established parties as the former are not constrained by historical legacies linked to long-standing social divisions and therefore have much more room for programmatic malleability.

Charismatically, challenger parties are explicitly anti-establishment, emphasise the personality of the leader and use emotional appeals in their rhetoric. This charismatic strategy allows challenger parties to carefully craft a basis of support amongst those voters that felt left behind by mainstream politics.

What is crucial for the strategy of challenger parties and their success is the combination of programmatic and charismatic strategies. This combination allows challenger parties to make even distant and technocratic issues, like European integration, into a vote winner and allows them to merge a diverse set of issue positions into a coherent narrative about the failings of the establishment.

The New Kid on the Block: The Challenger Party

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor etwa einem Jahr

    Die Europäische Linke ist nach wie vor gefährlich weit davon entfernt, sich den Aufstieg von Figuren wie Trump, Le Pen, Farange etc. zu erklären. Da kommt meist nur Publikumsbeschimpfung, dass deren Wähler Politik einfach nicht verstehen und so zu vollkommen irrationalen Einstellungen und Entscheidungen kommen.
    Menschen, die aus reiner Vernunft handeln, hat es nie sehr viele gegeben. Die meisten werden von den Umständen geprägt, so sehr man das bedauern mag. Und die Umstände fördern derzeit den Rand und schwächen die Mitte.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.