Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Mittwoch, 28.11.2018

Stimmt das Peter-Prinzip wirklich?

Das Peter-Prinzip ist eine These von Laurence J. Peter, die besagt, dass „in einer Hierarchie […] jeder Beschäftigte dazu [neigt], bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen“.

Das schreibt Wikipedia. In den vergangenen Jahren ist mir dieses Prinzip immer öfter untergekommen. Warum ist klar: es ist witzig, absurd und vor allem auch sehr sehr wahr, weil es erklärt, wieso der eigene Chef so unfähig ist. Das Peter-Prinzip ist wahrscheinlich das bekannteste der Bürogesetze. Aber es gibt noch mehr, manche sehr gewitzt.

Goodharts Gesetz: Sobald ein Maßstab im Büro zu einem Ziel wird, ist es kein guter Maßstab mehr. Weil die Angestellten anfangen, das System zu hacken, um die Ziele zu erfüllen.

Oder Parkinsons Gesetz: Für eine Aufgabe brauchen Menschen immer genau so viel Zeit wie sie dafür bekommen.

In dieser sehr kurzweiligen Folge spürt Planet Money diesen Bürogesetzen nach, die fast alle als Witz begannen ...

Stimmt das Peter-Prinzip wirklich?
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!