Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Thomas Wahl
Dr. Phil, Dipl. Ing.
Zum piqer-Profil
piqer: Thomas Wahl
Samstag, 08.06.2019

Staatsplan-Kapitalismus – oder doch ein Sozialismus?

Ein neues System zur sozialen und wirtschaftlichen Steuerung von Gesellschaften kristallisiert sich in China aus. Es könnte zur ultimativen  Herausforderung für den demokratisch-kapitalistichen Westen werden. 

... durch die aktuellen Entwicklungen in der Digitalisierung werden die Karten neu gemischt. Big Data und künstliche Intelligenz können dazu beitragen, dass die Transaktionskosten im Sinne Williamsons in zentralistischen Gesellschaften minimiert werden. Über soziale Indikatoren lässt sich ein selbst steuerndes System nach dem Anliegen "der Planer" installieren.

Das Ganze wäre nicht nur ein anderes Wirtschaftssystem, sondern auch eine soziale Gesamtsteuerung durch Informations- und Kommunikationstechnologien – der Traum Lenins von der „Sowjetmacht + Elektrifizierung“ würde in gewisser Weise wahr. Digitale Innovation zur Messung und Steuerung von menschlichem Verhalten, zur Planung der Wirtschaft und das bei steigender Produktivität und Wohlstand. Mit dem „Social Credit Score“ und der Gesichtserkennung züchtet man den „Neuen Menschen“. Ob neben der Parteiführung dann noch andere Bürger mit entscheiden, die soziale Kreativität bestehen bleibt und was mit den Privatunternehmen passiert, das wird sich zeigen. 

Eine mich insgesamt erschreckende Entwicklung, die aber heute nicht unwahrscheinlich ist:

Das mag der chinesischen Bevölkerung sogar als relativer Fortschritt erscheinen, weil das System im Vergleich zu Kaderwillkür transparenter sein kann. Westliche Gesellschaften aber sollten angesichts dieser Entwicklungen genau hinschauen ...

Gerade bei den großen Herausforderungen der Gegenwart – vom Klima bis zum globalen Wettbewerb – könnten solche zentral administrierte Gesellschaften wirtschaftlich und politisch überlegen sein. Sie reagieren schneller und können große Projekte ohne große Diskussionen durchziehen. Zumindest so lange wie der Wohlstand wächst und das Volk mitzieht.

Staatsplan-Kapitalismus – oder doch ein Sozialismus?
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · Erstellt vor 8 Tagen ·

    stimmt schon. Allerdings zeigen die Geschehnisse in Hongkong wie Menschen Std derartiges subversiv reagieren können: Masken Schminke Anonyme Handys etc.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.