Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Staat, Unternehmertum und die Corona-Pandemie in China

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum piqer-Profil
Antje SchruppMontag, 15.02.2021

Wenn im Westen vom chinesischen Umgang mit der Corona-Pandemie die Rede ist, wird meistens der autoritäre Umgang mit den individuellen Freiheitsrechten angeführt, der in China "harte Maßnahmen" möglich mache, die in demokratischen Gesellschaften so gar nicht möglich seien. Aber Kontrolle, effektive Quarantäne und schnelle, harte Lockdowns sind nur ein Teil der Maßnahmen. Dieser lange Artikel in der New York Times zeigt, wie wichtig ökonomische Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie in China sind und waren. Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Staat und Unternehmen und eine schnell und effizient arbeitende Bürokratie waren zum Beispiel rasch genug Corona-Tests vorhanden, um Millionenstädte innerhalb von zwei Tagen durchzutesten. In kürzester Zeit werden Siedlungen aus dem Boden gestampft, um Menschen in Quarantäne unterzubringen.

Die chinesische Volkswirtschaft ist die einzige, die die Einbrüche durch die Corona-Pandemie inzwischen wieder ausgeglichen hat und weiter wächst. Auch anderen ostasiatischen Ländern ist es gelungen, das Corona-Virus unter Kontrolle zu bringen, aber kein anderes Land zieht so klaren Profit aus der Situation wie China, sowohl ökonomisch als auch im Hinblick auf die Reputation. Für die Pläne von Staatschef Xi Jinping, die weltpolitische und ökonomische Rolle Chinas auszubauen, ist der dilettantische Umgang Europas und Amerikas mit dem Coronavirus eine Steilvorlage. 

Staat, Unternehmertum und die Corona-Pandemie in China

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.