Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Ratlos im "Handelskrieg"

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
Eric BonseFreitag, 16.03.2018

Es ist noch nicht lange her, dass die EU massive Vergeltung angekündigt hat, falls US-Präsident Trump Strafzölle auf europäische Produkte verhängen sollte. Doch die Abschreckung hat versagt - und plötzlich geben sich die Europäer ganz sanft und kleinlaut. Handelskommissarin Malmström und Bundeswirtschaftsminister Altmaier suchen neuerdings sogar den Dialog.

Warum wirkt die EU so ratlos? Das liegt nicht nur daran, dass die angedrohten Gegenmaßnahmen - Zölle auf Levi's, Harleys und Bourbon - den Handelskrieg erst recht anfachen würden. Trump hat schon mit der nächsten Eskalation gedroht - er möchte deutsche Luxuslimousinen mit Strafzöllen belegen.

Es liegt auch daran, dass sich die Europäer ihrer Sache nicht mehr so sicher sind. So klar, wie behauptet, verstoßen die amerikanischen Strafzölle gar nicht gegen das WTO-Recht - also die Regeln der Welthandelsorganisation. Sollte es vor der WTO zum Schwur kommen, wäre ein EU-Erfolg keineswegs sicher.

Die Amerikaner könnten ein unliebsames Urteil der Genfer Schiedsrichter sogar ohne Schwierigkeiten blockieren - denn das Berufungsgericht droht handlungsunfähig zu werden. Auf die Stärke des Rechts, die die EU so gern beschwört, ist also kein Verlass. Auch deshalb wirkt Brüssel so ratlos.

Ratlos im "Handelskrieg"

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor fast 5 Jahre

    Die Republikaner in den USA waren seit Reagan Freunde des Freihandels. Es wird spannend zu sehen, ob Trump und seine Leute das drehen können. Hier ein hübsches Video, wie Milton Friedman seinerzeit das Argument gegen die Zölle auf Stahl gewonnen hat: https://youtu.be/j0pl_...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.