Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Freitag, 05.10.2018

PODCAST: Warum der Gegensatz Identitätspolitik vs. Arbeiterpolitik nicht wichtig sein könnte

Irgendwann in diesem Gespräch zwischen dem Gründer der Nachrichten-Seite Vox.com und dem Politikwissenschaftler Francis Fukuyama fällt ein bemerkenswerter Satz: "Auch die Mächtigen machen Identitätspolitik, wir merken es nur nicht, weil sie eben schon ganz oben sind."

Nach der Wahl von Donald Trump gab es die Debatte, ob die Linken mit ihrem Fokus auf Identitätspolitik und auf die Rechte von Minderheiten die weiße Arbeiterklasse und damit auch die Wahl verloren hätten. In dieser Debatte wurde das als Entweder-oder-Entscheidung dargestellt. Ich konnte mir jahrelang keinen richtigen Reim darauf machen, da ich einerseits – durch meine Recherchen zu Armut und Klassismus – sehe, wie entscheidend wirtschaftliche Benachteiligung sein kann, und es andererseits sehr deutlich ist, dass die autoritäre Rechte einen Kulturkampf führt, der auf den ersten Blick nichts mit dem ökonomischen Status zu tun hat.

In diesem Gespräch nun wird dieser Gegensatz aufgelöst: Erstens, es gibt Überlappungen. Man kann den wirtschaftlichen Abstieg fürchten und rassistisch, also diskriminiert und diskriminierend, sein. Deswegen zweitens: Wir müssen die Begriffe des 20. Jahrhunderts in der Schublade lassen. Der "Klassenkampf" ist vorbei, aber der Kampf gegen die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft hat gerade erst begonnen.

Wenn ihr den Podcast gehört habt, würden mich eure Gedanken interessieren. Hier steckt etwas Wichtiges drin.

PODCAST: Warum der Gegensatz Identitätspolitik vs. Arbeiterpolitik nicht wichtig sein könnte
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!