Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Mit Tricksereien die Schuldenbremse umschiffen

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
Jürgen KluteFreitag, 22.10.2021

Die Schuldenbremse – dieser monströse deutsche Irrsinn – soll auch unter der neuen Regierung bleiben. Darauf haben sich die voraussichtlichen Koalitionäre bereits in den Sondierungsrunden geeinigt. Gleichzeitig steht die Bundesregierung vor der Notwendigkeit enormer Investitionen: Kaputte Infrastruktur, Klimakrise, Energiewende, Verkehrswende, Pandemiefolgen, Folgen der Flutkatastrophe vom Sommer (die sich recht bald wiederholen könnte). Wie sollen also mit angezogener Schuldenbremse diese unausweichlichen und alternativlosen Investitionen finanziert werden?

Hannes Koch zeigt in diesem in der taz veröffentlichten Artikel auf, wie die Bundesregierung locker die Schuldenbremse umgehen kann und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch umgehen wird, da „die Politik“ andere Möglichkeiten nachhaltig verbaut hat und aktuell auch keine Bereitschaft unter den politisch Verantwortlichen zu erkennen ist, daran etwas zu ändern.

Mensch kann die von Hannes Koch beschriebenen möglichen Auslagerungen von Teilen des Haushalts in privatrechtlich organisierte staatseigene Unternehmen als einen pragmatischen Umgang mit der Schuldenbremse interpretieren. Mensch kann das aber auch als Trickserei interpretieren. Denn das ist alles sehr intransparent und schwer durchschaubar von außen. Deshalb wird vielen Wählerinnen das auch eher als Trickserei denn als Pragmatismus erscheinen. Und: Die so „ausgelagerten“ Haushaltsteile werden einer direkten demokratischen bzw. parlamentarischen Kontrolle entzogen. Auch wenn gewählte Politikerinnen in den Aufsichtsgremien dieser Unternehmen sitzen, sie unterliegen im Blick auf die Geschäftsinterna dieser Unternehmen einer gesetzlichen Schweigepflicht. Der von Hannes Koch aufgezeigte Weg, mit der Schuldenbremse umzugehen, ist zwar pragmatisch und vermutlich derzeit die einzige realistische Option, aber demokratietheoretisch ist er problematisch.

Mit Tricksereien die Schuldenbremse umschiffen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.