Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Jedes Jahr wird 1 Million Menschen in Deutschland der Strom abgestellt – das lässt sich ändern

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
Rico GrimmMittwoch, 17.07.2019

Ein Thema, das nur wenig Öffentlichkeit bekommt, in meinen Augen zu wenig. Jedes Jahr wird 350.000 Haushalten in Deutschland der Strom abgestellt, weil sie die Rechnungen nicht mehr begleichen können, völlig legal, auch im Winter. Was sich konsequent anhört ("Wer halt nicht zahlt!"), führt in der Realität oft in eine Schuldenspirale, aus der viele Menschen nicht mehr herauskommen. Und: Schauen Sie sich mal in ihrer Wohnung um? Was würde alles nicht mehr funktionieren, wenn der Strom abgestellt ist? Hätten Sie dann noch ein gutes Leben? Energieversorgung gehört in Deutschland zum Existenzminimum und in diesem Artikel zeigt Thomas Stöppler, was die Bundesregierung tun könnte, um Stromsperren zu verhindern, etwa die Warnbriefe und Mahnungen anders formatieren, direkt das Sozialamt verständigen, wenn eine Stromsperre für jemanden mit Grundsicherung droht, Stromsperren im Winter verbieten und einen Härtefallfonds einrichten. Andere Länder machen vor, wie und dass es geht.

Jedes Jahr wird 1 Million Menschen in Deutschland der Strom abgestellt – das lässt sich ändern

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Andreas P.
    Andreas P. · vor fast 3 Jahre

    Ein signifikanter Teil sollte ein Kollateralschaden der Energiewende sein. Deswegen sind die deutschen Strompreise mit die Höchsten der Welt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.