Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Interview mit Thomas Piketty über sein neues Buch: "Kapital und Ideologie"

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
Dirk LiesemerSamstag, 04.04.2020

Man sollte viel mehr Beiträge aus Sternstunde der Philosophie piqen. Es gibt dort haufenweise spannende Interviews. Man muss sich da nur mal durchklicken. In diesem Gespräch geht es um das neue Buch des französischen Starökonomen Thomas Piketty – einen Backstein von 1312 Seiten, dieser Tage im Verlag C.H. Beck erschienen: "Kapital und Ideologie".

Darin beschreibt Piketty, wie eine ungleiche Verteilung von Vermögen dazu geführt hat, dass Machtstrukturen etabliert werden konnten – und er stellt dar, wie diese Strukturen immer wieder erfolgreich kaschiert wurden. Unter anderem mit dem Versprechen: Erst Ungleichheit ermögliche Wohlstand für alle. Klingt paradox, geht aber auf eine philosophische Tradition aus England zurück.

Piketty fordert drastische Steuern auf Erbschaften, Vermögen und Einkommen – und ein Startkapital für alle von 120.000 Euro. Ist er also ein Sozialist?

Piketty sagt: Menschen haben ein kurzes Gedächtnis. Tatsächlich gab es lange Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg solche hohen Steuern. In der Folge führten sie zu weniger Ungleichheit.

Aber er will noch mehr: Wir brauchen einen neuen Begriff von Eigentum. Konkret: Menschen sollten Eigentum nur für eine begrenzte Zeit besitzen können. Und sie sollten nicht alleine darüber entscheiden können.

Man könnte fragen: Warum gibt es eigentlich keinen deutschen Thomas Piketty? Andererseits: Brauchen wir überhaupt einen? Sind nicht die ganzen Diskussionen um ein Postwachstum interessanter und weiterführender? Oder lässt sich beides nicht sogar miteinander verbinden?

Interview mit Thomas Piketty über sein neues Buch: "Kapital und Ideologie"

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.