Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Für Griechenland wird es wieder ernst

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
Eric BonseDonnerstag, 29.12.2016

2017 wird der Schuldenstreit um Griechenland erneut eskalieren. Das "Weihnachtsgeld" für bedürftige Rentner ist dabei noch das geringste Problem. Das Hauptproblem ist, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) auf einem Schuldenschnitt beharrt - und dass Deutschland und die meisten anderen Gläubiger diesen Haircut oder andere substantielle Erleichterungen ablehnen. 

Wer bleibt bei diesem "Duell auf Leben und Tod" auf der Strecke? Steigt der IWF aus, was zum Ende des laufenden dritten Hilfsprogramms und damit doch noch zum "Grexit" führen könnte? Oder wird die Brüsseler EU-Kommission den Kürzeren ziehen? Kommen auf Griechenland - und womöglich auf die ganze Eurozone - vielleicht sogar noch härtere Austeritätsprogramme zu? 

Diesen Fragen geht der Beitrag aus "Forbes" nach. Er zeichnet sich durch einen "fremden", nüchtern-analytischen Blick aus, den man in den deutschen Medien zu diesem Thema leider kaum noch findet.

 

Für Griechenland wird es wieder ernst

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.