Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Samstag, 24.06.2017

Es gibt Menschen, die mit 30 in Rente gehen und sie haben nicht viel geerbt

Ich bin mir nicht sicher, was mich während der Lektüre dieses Textes mehr überrascht hat: Dass es möglich ist, in seinen 30er Jahren in den Ruhestand zu gehen oder dass sich um diese Entscheidung eine ganze Community gebildet hat, die das ganze - natürlich - zu einer Lifestyle-Frage macht. (Finde ich gar nicht schlimm, es sind solche Leute, die kulturelle und zivilisatorische Entwicklung anstoßen. Ohne Hippies gäbe es heute keine Freilandeier.) Der Trick, so früh in Rente zu gehen, ist einfach: Erst verstehen, dass man nicht viel zum Leben braucht, dabei viel verdienen und dann die laufenden Kosten bei Miete und Transport und Essen senken.

Dann kann man von den Zinsen des Ersparten leben. Vier Prozent Zinsen gelten dabei als realistischer Wert. Wer dann etwa 1000 Euro nach Steuern pro Monat haben will, braucht ca 300.000 Euro.

Also: An die Arbeit!

Es gibt Menschen, die mit 30 in Rente gehen und sie haben nicht viel geerbt
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor 6 Monaten

    Gute Anregungen, aber generell finde ich die Vorstellung ab 35 in einer Hängematte zu baumeln und 1000 € im Monat auszugeben doch sehr fad.