Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Donnerstag, 25.06.2020

Ein anderer Blick auf den Energieverbrauch von Bitcoin

Bitcoin, ja diese Kryptowährung gibt es immer noch. Wer das Feld nicht verfolgt, erinnert sich wahrscheinlich an den Mega-Hype des Jahres 2017 und an eine Debatte, die damals vehement geführt wurde (auch hier auf piqd): um den Energieverbrauch von Bitcoin. Der würde den Verbrauch eines kleinen Industriestaates übersteigen. Das sei es mit Blick auf den Klimawandel nicht wert. 

Dieser Text fügt der Debatte eine interessante Facette hinzu, denn er verschiebt den Blickwinkel, weg vom totalen Energieverbrauch hin zur Frage, wo und welche Energie verbraucht wird, um das Bitcoin-Netzwerk am Laufen zu halten. Das wichtigste Land dafür ist China, genauer sind es zwei Provinzen: Xinjiang und Sichuan. In letzterer gibt es mehr Wasserkraftwerke als die Region braucht: Es wird Energie verschwendet. Diese Überschuss-Energie fließt aber seit Jahren nun in Bitcoin. Oder anders ausgedrückt: China exportiert Strom in die Welt in Form dieser Kryptowährung. Das hat eine historische Parallele: Island, mit seiner großen Geothermie, hat im vergangenen Jahrhundert Energie in Form von Aluminium exportiert.

Was der Autor leider nicht erwähnt, aber ganz im Sinne seiner Analyse gewesen wäre: Es fließt nicht überschüssiger, sauberer Wasserkraftstrom in Bitcoin, sondern natürlich auch überschüssiger Kohlestrom

Dennoch: Egal, wie man zu Bitcoin nun steht, der Blickwinkel – Energie in anderer Form als Exportgut zu betrachten – ist sehr interessant. Deswegen ist der Text lesenswert. 

Ein anderer Blick auf den Energieverbrauch von Bitcoin
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Daniela Becker
    Daniela Becker · vor 10 Tagen

    Und dann bleibt noch die Frage wie "sauber" Strom aus Großwasserkraftwerken ist.

    1. Rico Grimm
      Rico Grimm · vor 9 Tagen

      Was meinst du?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.