Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Mittwoch, 30.05.2018

Die wichtigsten Reaktionen auf den Aufruf der 154 Ökonomen

In der vergangenen Woche haben 154 deutsche Ökonomen vor einer Haftungsunion gewarnt – ich hatte versprochen, die Reaktionen zusammenzufassen und glaube, dass die Debatte darüber nun beendet sein dürfte.

Der Text, den ich direkt hier verlinkt habe, ist der umfangreichste, da der Autor, Jan Priewe, den Aufruf Stück für Stück auseinandernimmt. Ich fand das wirklich sehr hilfreich (€) – genauso wie diesen Überblick.

Die FAZ hatte direkt im Anschluss an die Veröffentlichung des Aufrufs Reaktionen eingeholt: "Zustimmung kam von der Union, Kritik von der SPD".

Die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel: "Große Teile meines Berufsstands teilen diese Ansichten nicht". Und tatsächlich fehlen sehr prominente deutsche Ökonomen auf der Liste. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft und Clemens Fuest vom Ifo-Institut etwa, beides tatsächlich keine "linksversifften" Ökonomen.

Hüther schrieb auf Twitter: "Wenn man immer das Schlechteste fürchtet und wohl auch nur für möglich hält, dann stellt sich eigentlich die Existenzfrage für den Euro. Das Papier lässt einen ratlos zurück."

Weitere Reaktionen:

  • Marcel Fratzscher (DIW) auf Twitter: Den Empfehlungen der Ökonomen zu folgen, sei der "sichere Weg den Euro zu zerstören und Europa und auch Deutschland in eine Krise zu treiben".
  • Jan Piether Krahnen, Professor an der Frankfurter Goethe-Universität: "Erstaunlich, dass sich Wissenschaftler für ein simples Schwarz-Weiß-Argument hergeben, wo es doch tatsächlich um kluges institutionelles Design geht."

Ich habe übrigens auch nach Reaktionen im Ausland gesucht – und außer neutrale Berichte wie hier in der FT nichts weiter gefunden. Der Aufruf wird außerhalb Deutschlands ignoriert.

Zuletzt: Nur 6 der 154 Unterzeichner waren übrigens Frauen.

Die wichtigsten Reaktionen auf den Aufruf der 154 Ökonomen
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Jürgen Klute
    Jürgen Klute · Erstellt vor mehr als einem Jahr ·

    Hier noch eine etwas spöttische Kommentierung des Ökonomen-Aufrufs: My answer to the 154 economic professors expert in paranoia (http://europelibre.eu/...).

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.