Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Moritz Orendt

Gründer von Blogbox, Content Captain und Atlas der Selbstständigkeit. Freelancer. Online Marketing, digitale Produktentwicklung.

Zum User-Profil
Moritz Orendt
Community piq
Montag, 18.11.2019

Die hedonistische Tretmühle schafft Eigentum, aber nie Zufriedenheit

In dem Beitrag "Was man im Leben wirklich braucht" geht der BR der Frage nach, wie es eigentlich passiert ist, dass wir uns mit unserem Wohlstand freiwillig zumüllen.

Die Wortschöpfung "stuffocation" beschreibt den Zustand der meisten Deutschen eigentlich ganz gut: Wir ersticken (to suffocate) an unserem Zeug (stuff).

Wir haben nicht mehr zu wenig, sondern von allem zu viel: Emails, Verpflichtungen, Zeug. Da nicht nur wir leiden, sondern nebenbei die Erde, ist es allerhöchste Eisenbahn, sich mit der Möglichkeit des "weniger" wenigstens auseinanderzusetzen.

Heißt weniger Konsum wirklich weniger Wohlstand oder vielleicht sogar mehr?

Die hedonistische Tretmühle schafft Eigentum, aber nie Zufriedenheit
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.