Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Die Folgen der Energiewende für die Opec-Länder

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
Jürgen KluteMontag, 06.06.2022

Russlands Krieg gegen die Ukraine und die Diskussionen über ein Embargo von russischem Gas und Öl haben nicht nur ein Nachdenken über Ersatzlieferungen dieser für die Wirtschaft grundlegenden Energieträger angestoßen, sondern auch Abhängigkeiten vor Augen geführt und einen neuen Blick auf die Energiewende als Ausweg aus diesen Abhängigkeiten gefördert. Darum geht es in dem hier empfohlenen Artikel von Günther Strobl im Wiener Standard. Kurzfristig beruhigend ist, dass die Opec die Fördermenge erhöhen will. Weniger beruhigend ist hingegen ein anderer Aspekt, auf den Strobl verweist, nämlich der hohe ökonomische Druck, den die von der EU vorangetriebene Energiewende auf die Opec-Länder auslöst. Die Opec-Länder sind die ökonomischen Verlierer der Energie- und Verkehrswende. Was klimapolitisch richtig und dringend nötig ist, erzeugt eben an anderer Stelle massive ökonomische Probleme – ungleich größere, als die Energiewende für die EU-Länder erzeugt. Das ist kein Argument gegen die Energiewende. Soll die Energiewende in der nötigen Geschwindigkeit gelingen, dann ist es allerdings erforderlich, diese Probleme zu sehen und auch Lösungen dafür im Blick zu haben. Dieser recht risikobehaftete Aspekt der Energie- und Verkehrswende (der Krieg Russlands gegen die Ukraine lässt sich aus dieser Perspektive auch als ein Krieg um die Energiewende interpretieren) wird noch viel zu wenig gesehen und ernstgenommen. Deshalb weise ich hier auf diesen Text hin.

Die Folgen der Energiewende für die Opec-Länder

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.