Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Donnerstag, 17.03.2016

Der Siegeszug der Empirie in der VWL

Eine der großen Veränderungen der ökonomischen Wissenschaften ist der Rückzug der Theorie und die Dominanz empirischer Arbeiten. Das war nicht immer so. Insbesondere in Deutschland gab es zwei Arten von VWL-Lehrstühlen: Theorie und Wirtschaftspolitik, wobei bei zweiterem die eher normative "Wissenschaft" der Ordnungspolitik gelehrt wurde, die bis heute das ökonomische Denken in Deutschland dominiert und die weder wirklich theoretisch noch empirisch war.

In diesem Text beschreibt Noah Smith für Nicht-Ökonomen, was es mit der empirischen Revolution in der VWL auf sich hat, wie Ökonomen empirisch arbeiten und welche Problem dabei entstehen. Seine Schlussfolgerung:

The real problem isn’t any particular empirical technique -- it’s the reliance on theory with no verification whatsoever. Fortunately, economics that relies only on theory is in steep decline.
Der Siegeszug der Empirie in der VWL
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!