Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Dienstag, 21.06.2016

Das Märchen vom Märchen des Gender Pay Gaps

Frauen verdienen weniger als Männer, right? Wenn in den vergangenen Jahren über Gleichberechtigung geredet wurde, schwang diese Annahme immer mit. Nur stimmt sie nicht - sagt jedenfalls eine Minderheit von Ökonomen. Sie behauptet, dass der Lohnunterschied nicht durch die verschiedenen Geschlechter verursacht werde, sondern durch andere "freiwillige Faktoren" wie Teilzeit-Arbeit, weniger Berufserfahrung, schlechtere Qualifikationen, weniger Führungserfahrung etc. 

Dabei "übersehen" diese Wirtschaftswissenschaftler, dass jeder einzelne dieser freiwilligen Faktoren durch das Geschlecht mitbestimmt wird. Denn warum arbeiten Frauen nur Teilzeit? Weil die Kinderbetreuung in Deutschland so schlecht ist. Warum haben sie weniger Berufserfahrung? Weil sie so viel Teilzeit arbeiten. 

Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung weist in diesem wichtigen Beitrag nach, dass der Gender Pay Gap wirklich existiert - und nicht nur eine Erfindung der Frauenrechtler ist. 

Das Märchen vom Märchen des Gender Pay Gaps

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Christoph Zensen
    Christoph Zensen · vor mehr als 4 Jahre

    @Rico: Tolle Serie mit den Märchen-Märchen.

    1. Rico Grimm
      Rico Grimm · vor mehr als 4 Jahre

      Haha, kam zufällig zustande. Ich versuche, sie fortzusetzen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.