Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Das Ende des Immobilienbooms ist so gut wie da

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
Rico GrimmMontag, 20.06.2022

Kaum ein wirtschaftspolitisches Thema hat Deutschland in den vergangenen Jahren so bewegt, wie die Frage, wie viel Wohnen kosten darf. Mieten und Kaufpreise für neue Wohnungen und Häuser stiegen im Grunde seit 20 Jahren. Nun aber zeichnet sich zum ersten Mal eine Trendwende ab, die das Handelsblatt in diesem Text, den ich heute empfehle, wirklich sehr fein seziert.

Der Text richtet sich laut Überschrift an Immobilien-Käufer, das ist aber nur der Handelsblatt-Zielgruppe geschuldet. Er ist für alle interessant, weil er eine gute Bestandsaufnahme des aktuellen Marktes liefert. Sieben Punkte sind entscheidend:

1. Baupreise schiessen durch Ukraine-Krieg in die Höhe

2. Förderungen vom Staat laufen aus

3. Die Preise für neue Immobilien werden bis 2035 real nicht mehr steigen

4. Kaufpreise steigen schneller als Mieten - das ist nicht nachhaltig

5. Es gibt viel zu wenig Handwerker

6. Zinsen steigen, Kredite werden teurer

7. EZB könnte diese Entwicklung noch beschleunigen

Hinweis: Ich habe den Artikel freigeschaltet, also für euch die Paywall rausgenommen. Als ich das getestet hatte, hat das bei mir funktioniert.

Das Ende des Immobilienbooms ist so gut wie da

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 15 Tagen

    "Noch immer werde in Deutschland zu wenig gebaut, mahnten Volkswirte der Europäischen Kommission in ihrer aktuellen gesamtwirtschaftlichen Analyse zu Deutschland."
    Ein klares Beispiel für die Klimablindheit vieler Ökonomen, meiner Meinung nach ein völlig aus der Zeit gefallenes Statement, aber innerhalb ihrer Blase ist das nicht sichtbar, wird nicht artikuliert.
    Absurd.
    Was können wir dagegen tun?

    1. Thomas Wahl
      Thomas Wahl · vor 15 Tagen

      Wenn wir unsere Gebäude möglichst schnell so klimaneutral machen wollen wie notwendig, dann wird das ein riesiger Bauboom. 😏

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.