Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Chandra Esser
Chandra Esser
Community piq
Sonntag, 25.11.2018

Can the ruling class speak?

Das Erwähnen einer "herrschenden Klasse" in Diskussionen über soziale Ungerechtigkeit fungiert oft als banale Vermeidung einer differenzierten Analyse der gesellschaftlichen Gesamtstruktur

Wie können aber soziale Ballungszentren politischer Entscheidungsmacht gedacht werden, ohne damit antisemitische Muster zu reproduzieren, die raffendes Kapital von schaffendem trennen?

Gesellschaftliche Machtungleichheiten zu benennen ist ein Kernmoment linker Politik und unterscheidet sie grundlegend von liberaler. Verzichtet man im Rahmen einer strukturalistischen Analyse darauf, verantwortliche Akteure, Institutionen und Interessen zu benennen, wird man dem kapitalistischen Gesellschaftskörper nicht gerecht, dessen Kernmoment unter anderem die Akkumulation sozialer Macht ist. 

Tom Mills möchte ein Bewusstsein für die Handlungsmacht von Eliten in Zeiten des Finanzkapitalismus wecken, ohne mit billigen Rhetorikfiguren wie "Nationalstaat vs. One Percent" den rechtspopulistischen Duktus zu imitieren. 

Ein sehr differenzierter, wichtiger Essay, der vor einer Weile im Jacobin erschien, dem Sprachrohr der neuen amerikanischen Linken. 

1 Kostprobe:

To return to E.P. Thompson, we can say that ruling classes are still today “present at their own making” — and remaking. A ruling class is not a finished product; capitalism is a dynamic system and “power blocs” in capitalist societies are not stable entities. We can see this, for example, in changes in the lists of leading companies over time; at present, the top companies by market capitalization are the tech companies and platform giants at the cutting edge of capital accumulation, but this was far from always the case. 

Can the ruling class speak?
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!