Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Börsencrash – aber wohin geht eigentlich der ganze Wohlstand?

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
Rico GrimmFreitag, 24.06.2022

Wer schon einmal an der Börse Geld verloren und Freunde hat, die nie um einen flotten Spruch verlegen sind, kennt das Sprichwort: "Dein Geld ist nicht weg, es hat jetzt nur ein anderer!"

Noah Smith geht in diesem lesenswerten Stück genau dieser Frage nach: Was passiert eigentlich mit dem ganzen Wohlstand, der da aktuell Monat für Monat an der Börse "vernichtet" wird?

Smiths kurze Antwort: "Es ist nirgendwo hingegangen. Es ist verschwunden. Es hat aufgehört, zu existieren."

Die lange Antwort: Wohlstand ist keine physikalische Eigenschaft, keine Dimension unseres natürlichen Daseins auf dem Planeten. Er ist eine Erfindung und existiert gewissermaßen nur in unseren Köpfen. Wie groß er ist, hängt davon ab, wie genau, wir ihn messen, und darin steckt schon ein großer Teil der eigentlichen Antwort.

Ein Gedankenspiel: Es gibt zehn Häuser, alle identisch. Ein Haus wird mit einer Million bewertet. Wir haben ein Vermögen von 10 Millionen. Sollte aber ein Haus für 500.000 Euro verkauft werden, sinkt das das gesamte Vermögen um fünf Millionen Euro. Denn alle Häuser sind identisch, alle sind gleich viel Wert. Der Markt hat sie durch den Verkauf mit 500.000 Euro bewertet. Schlimmer noch, wenn das nächste Haus für 400.000 Euro verkauft wird, und das nächste für 300.000 Euro sind die sieben verbliebenen nur noch 2,1 Millionen Euro zusammen wert. Und puuuf: Wohlstand ist weg.

Am Ende ist für diese Art von Wohlstand nicht die nominelle Zahl entscheidend, sondern die Frage, wie viel Liquidität, wie viel Geld im System gerade herumschwirrt. Kann der angezeigte Kurs, also der Wert auch wirklich von allen realisiert werden? Die Antwort lautet eigentlich immer nein.

In diesem Sinne ist Wohlstand schon immer eine Illusion gewesen.

Börsencrash – aber wohin geht eigentlich der ganze Wohlstand?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 30 Tagen

    interessantes Beispiel. zeigt den wichtigen Unterschied zwischen Wert und Preis. und wie viel ... Fantasie im Wirtschaftsgeschehen herrscht oder besser: Illusion und Imagination.
    und hier reden wir nicht mal von Leerverkäufen oder Zukunfts"wetten" etc.

    um beim HäuserBeispiel zu bleiben -
    Man muss unterscheiden ob der Käufer selbst dort wohnen wird oder nicht.
    ersterer nutzt das Haus genauso wie der Verkäufer. Für sie hat das Haus den selben Wert wenn auch nicht den selben Preis.
    gab gibt es Vermietungen sieht es schon anders aus. ..

    Vielleicht kann man den Spruch abwandeln: nicht das Geld hat jetzt jemand anderer, nein: das was du damit kaufen kannst...

  2. Urs Gröhbiel
    Urs Gröhbiel · vor 2 Monaten

    Danke für diesen erhellenden Artikel zur Entkoppelung von Finanz- und Realwirtschaft!
    Ich bin nicht der Experte in diesem Thema, aber es scheint mir, dass die Übersetzung des Begriffs "wealth" mit "Wohlstand" in dieser Diskussion nicht hilfreich ist.
    Materieller Wohlstand wird durch Preise eben nur unzureichend abgebildet. Immaterieller Wohlstand überhaupt nicht.
    Die Frage, welchen Einfluss die Veränderung von Preisen an der Börse auf den materiellen und immateriellen Wohlstand von sozio-ökonomisch stärkeren und schwächeren Bevölkerungsschichten hat, ist bedeutend komplexer.
    Bei einer kurzen Internet-Recherche in ich auf folgenden Artikel von berufeneren Leuten gestossen, der vielleicht helfen kann, die Diskussion zum Einfluss von Preisen auf den Wohlstand zu vertiefen: https://www.finanzwend...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.