Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Thomas Rehehäuser
Thomas Rehehäuser
Community piq
Mittwoch, 04.09.2019

Angst, woher sie kommt, warum sie schadet

Erich Fromm hat von 1941 bis 1976 viel geschrieben. Manche mögen ihn aus "Die Kunst der Liebe" kennen. Doch wenige kennen seine andere Werke, insbesondere "Die Furcht vor der Freiheit" und "Haben oder Sein".

Wer jetzt gerade keine Zeit hat, eines, zwei oder drei Bücher von ihm zu lesen, dem sei der Artikel von Nicole Bettlé empfohlen. Sie geht dabei auf das Thema Angst ein und erläutert nebenbei wundervoll wesentliche Inhalte seiner Bücher.

Wer beim Lesen glaubt, dass Erich Fromm noch lebt, weil seine Texte so aktuell sind, der sei enttäuscht. Das alles hat er schon vor vielen Jahrzehnten geschrieben. Erschreckend, wie wenig sich verändert hat!

Ein Zitat von ihm aus dem Artikel als Einblick:

»Man kann das menschliche Problem des Kapitalismus folgendermaßen formulieren: Der moderne Kapitalismus braucht Menschen, die in großer Zahl reibungslos funktionieren, die immer mehr konsumieren wollen, deren Geschmack standardisiert ist und leicht vorausgesehen und beeinflußt werden kann. Er braucht Menschen, die sich frei und unabhängig vorkommen und meinen, für sie gebe es keine Autorität, keine Prinzipien und kein Gewissen – und die trotzdem bereit sind, sich kommandieren zu lassen, zu tun, was man von ihnen erwartet, und sich reibungslos in die Gesellschaftsmaschinerie einzufügen; Menschen, die sich führen lassen, ohne daß man Gewalt anwenden müßte, die sich ohne Führer führen lassen und die kein eigentliches Ziel haben außer dem, den Erwartungen zu entsprechen, in Bewegung zu bleiben, zu funktionieren und voranzukommen.«

Große Lese-Empfehlung für alle, die sich nicht als gleichgeschaltetes Systemteilchen definieren, sondern spüren, dass da noch mehr ist!

Angst, woher sie kommt, warum sie schadet
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · Erstellt vor 18 Tagen · Bearbeitet vor 18 Tagen

    Tolle Empfehlung, danke dafür. Wer dazu zusätzlich noch einen guten (Video-) Vortrag sucht: piqer Felix Schwenzel hat vor zwei Jahren auf der re:publica einen exzellenten Vortrag über "Die Kunst des Liebens" und das Werk Erich Fromms gehalten. https://www.youtube.co...

    1. Thomas Rehehäuser
      Thomas Rehehäuser · Erstellt vor 17 Tagen ·

      Danke Maximilian für den tollen Link zum Vortrag!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.