Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Freitag, 01.04.2016

30-somethings verlassen London in Scharen

Das Onlinemagazin Citymetric ist für jeden London-Liebhaber mit leichtem Hang zum Immobiliennerdtum natürlich Pflichtlektüre. Dieser Beitrag schaut in die neuesten Migrationsdaten zu London: welche Altersgruppe zieht rein, wer zieht raus? 

Menschen in den 20ern ziehen in Massen nach London, mehr als 100.000 pro Jahr. Allerdings ziehen Leute in den 30ern (und Kinder unter 10) in Scharen fort, weil es schlicht unbezahlbar geworden ist. Was das für London bedeutet, ist noch nicht abzusehen, der Artikel ist pessimistisch. 

For now, 20-somethings continue to flock to London; but if their numbers start to drop, the city’s creative energy and, in turn, its wider appeal will decline. The next London mayor’s job will be to stanch the outflow of families by throwing everything they can at bringing down housing costs. If they fail to do this, they’ll find that London’s success is all too fragile.
30-somethings verlassen London in Scharen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!