Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Videos und Podcasts

Marcus Ertle
Journalist

Marcus Ertle arbeitet als Journalist mit den Schwerpunkten Interviews und Reportagen.

Ertle studierte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Seine Texte erscheinen hauptsächlich bei GALORE, Krautreporter, Tagesspiegel und der Süddeutschen Zeitung.

Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Montag, 16.10.2017

Mindhunter auf Netflix. Bravourös böse

Eigentlich war ich das Thema Serienkiller etwas leid. Klar, mit dem Schweigen der Lämmer gab es einen eindrucksvollen Film in dessen Mittelpunkt mit Dr. med. Hannibal Lecter ein Killergenie stand, aber in den folgenden Jahren gab es dann eben arg viele Produktionen, die vom Typus des Killers ziemlich eingenommen waren und sie förmlich zu Übermenschen stilisierten. Das lag natürlich an der Faszination des Bösen, der wir uns nie ganz entziehen können, aber dann kam True Detective und die Polizisten als Jäger der Serienmörder rückten wieder stärker in den erzählerischen Fokus der Produktionen. Mit Mindhunter ist nun der beste Serienstart 2017 zu verzeichnet, der sich dem Bösen, wie Julian Ignatowitsch treffend feststellt, bravourös annimmt. 

Hauptfiguren sind zwei FBI-Agents der Abteilung für Verhaltensforschung, die sich Anfang der 1970er Jahre vornehmen, das Phänomen des Serienkillers mittels Interviews ebendieser zu erforschen. Was aus diesem Plot entsteht, ist tatsächlich große Filmkunst.

Die Serie ist auf Netflix abrufbar. 

Mindhunter auf Netflix. Bravourös böse
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!