Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Videos und Podcasts

Ulrike Klode
Freie Journalistin und Trainerin
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrike Klode
Mittwoch, 07.06.2017

Lebenskrise mit einer Prise schwarzem Humor: die deutsche Serie „Blaumacher“ startet

Vor gut einem halben Jahr hat ZDF Neo mit „Tempel“ die erste eigene Drama-Serie gezeigt - und nun folgt schon die nächste: „Blaumacher“ startet am 7. Juni. Im Mittelpunkt stehen Frank Sporbert (Marc Ben Puch) und Sascha Decker (Laura Berlin), beide stecken in einer Krise: Er in der Das-soll-mein-Leben-sein?!-Krise, sie in der Wie-soll-mein-Leben-sein?!-Krise. Er ist Firmenchef, verheiratet, hat pubertierende Kinder, ein Haus in einer wohlhabenden Gegend. Sie ist gerade mit der Schule fertig, ihre Eltern haben Geld und sind selten erreichbar. Frank und Sascha sind Nachbarn. Und entdecken, dass sie nicht nur eine Krise als Gemeinsamkeit haben.

Diese beiden sehr unterschiedlichen Charaktere in einer Geschichte zu verweben, ist eine interessante Idee, und ich finde, dass der Spagat zwischen der Midlife-Crisis und den Problemen beim Erwachsenwerden gelungen ist. Eine unterhaltsame Serie ist dabei herausgekommen, die mit schwarzem Humor und Klischees spielt, aber ihre Figuren nie der Lächerlichkeit preisgibt.

Die sechs Folgen von „Blaumacher“ sind ab 7. Juni wöchentlich mittwochs um 21.45 Uhr zu sehen, die bereits ausgestrahlten Episoden sind in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Mein piq: eine Rezension von Alexander Krei vom Medienmagazin "DWDL.de". 

Lebenskrise mit einer Prise schwarzem Humor: die deutsche Serie „Blaumacher“ startet
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!