Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Videos und Podcasts

Ulrike Klode
Freie Journalistin und Trainerin
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrike Klode
Donnerstag, 16.02.2017

Eine Frau, bei der man nicht wegschauen kann: die Serie „Fleabag“

Die Frau, die Fleabag genannt wird, ist arrogant, fies, unsympathisch, auf Sex fixiert - und selbstzerstörerisch. Und doch kann man bei der britischen Serie „Fleabag“ nicht die Augen von ihr abwenden. Denn schnell wird klar: Da steckt eine Tragik dahinter, über die man mehr erfahren will. Man will diese attraktive Frau auf ihrem seltsamen, traurigen Weg begleiten, ihr zuschauen, wie sie auch die nächste Sache wieder in den Sand setzt und beobachten, ob sie irgendwann aus ihren Fehlern lernt. 

Eigentlich ist „Fleabag“ eine Comedy, doch ganz im Stil der neuen amerikanischen Dramedys geht es hier um ein Drama, das mit dem Mittel der Übertreibung erzählt wird. Dahinter steckt die britische Komikerin Phoebe Waller-Bridge, die aus ihrem Bühnenprogramm „Fleabag“ eine Serie für BBC und Amazon Video gemacht hat - mit sich selbst in der Hauptrolle. Der Text aus dem „New York“-Magazin stellt Serie und Erfinderin/Hauptdarstellerin gleichermaßen vor. Danach weiß man sehr gut, worauf man sich bei „Fleabag“ einlässt. 

Staffel 1 von „Fleabag“ ist bei Amazon Video im Prime-Paket verfügbar.

Eine Frau, bei der man nicht wegschauen kann: die Serie „Fleabag“
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!