Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Videos und Podcasts

Benjamin Freund
Journalist und Social Media Manager

Medienwissenschaftler, Kulturjournalismus-Student und Autor für ze.tt GALORE und Multimania

Zum piqer-Profil
piqer: Benjamin Freund
Dienstag, 04.12.2018

Diese November-Highlights von Netflix und Amazon mussten wir erstmal sacken lassen

Netflix

  • The Ballad of Buster Scruggs 

Die Coens sind wieder da. Ihr neuer Cowboyfilm lässt unter anderem James Franco und Liam Neeson sich die Patronenhülsen um die Ohren ballern. In sechs Novellen entzückt der verkorkste Humor.

Es ist die Idee Amerika. Am Selbstbild und Mythos ihres Landes arbeiten sich Joel und Ethan Coen seit 25 Jahren in Form einer großen Gewaltgeschichte quer durch alle Kinogenres ab.

  • American Horror Story: Cult (Staffel 7)

Disclaimer: Für "AHS"-Fans ein Fest – Neueinsteiger könnten sich vor den Kopf gestoßen fühlen!

Und die Einflechtung aktueller US-Themen wie Rechtsruck und Angst vor Fremden gelingt Murphy ausgezeichnet. Der reale Horror ist hier eindeutig spannender als der fiktive.
  • Baby

Rom. Fast gleichgültig verkauften die echten Protagonistinnen des "Baby-Skandals" ihre Körper, um sich Luxusartikel leisten zu können. Netflix erzählt das mit eindrücklichem Spannungsbogen. Keine Teenie-Serie für Teenies. 

Wer ein scheinbar perfektes Leben hat, sagt die sechzehnjährige Chiara, aus deren Warte „Baby“ sechs fast süchtig machende Folgen lang schonungslos Pubertätsexegese betreibt, braucht dringend ein Geheimnis.

Amazon

  • Unsere Erde 2

Schaut man diesen Film, steigert sich mitunter das eigene Schamgefühl über die regelmäßige Verschwendung von Plastiktüten minutiös.

Wenn es mit Bildern von Glühwürmchen und allerlei leuchtendem Getier ins gelungene Finish geht, scheinen uns die Macher sagen zu wollen: Wer sich die Faszination für die Natur bewahrt, der wird gar nicht erst auf die Idee kommen, sie und alles, was sie beherbergt, zu zerstören. 
  • BEAT (Staffel 1)

"Beat" heißt eigentlich Robert Schlag (Jannis Niewöhner). Sein Cocktail besteht aus Sex, Party und Drogen. Die Verwicklung in den organisierten Organhandel machen den Drink ungenießbar.

"Beat" belegt auf eindrucksvolle Weise, dass hiesige Serienmacher internationale Vergleiche nicht länger scheuen müssen. Hier tritt eine Hingabe und Experimentierlaune zu Tage, wie sie einst etwa bei "Breaking Bad" zu spüren war.

Diese November-Highlights von Netflix und Amazon mussten wir erstmal sacken lassen
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 9
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 7 Tagen

    The Ballad of Buster Scruggs fand ich schlicht beleidigend doof und bin nach 45min ausgestiegen...was für ein bemühter, zufälliger, nixiger Rotz.

    1. Frederik Fischer
      Frederik Fischer · vor 6 Tagen

      Ernsthaft? Ich finde, wenn man Tom Waits bekommt, ist man verpflichtet gefälligst einen guten Film zu machen.

    2. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 6 Tagen

      @Frederik Fischer ja Mann - war auch mein bait! Aber ich habs nicht mal durchgehalten bis His Weirdness erschienen ist.

    3. Benjamin Freund
      Benjamin Freund · vor 5 Tagen

      Schade, ich habe die Charaktere und auch die Erzählweise als sehr efrischend empfunden. Aber dann ist der Klassiker "No Country for Old Men" vielleicht eher was für dich?

    4. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 5 Tagen

      @Benjamin Freund :D - nein, hab ich auch gehasst. Seit dem "Dude" haben die 2 eigentlich eh nur noch Kaugummiblasen gemacht...und keine sehr großen.

    5. Jan Paersch
      Jan Paersch · vor 5 Tagen

      @Marcus von Jordan No country... ist möglicherweise ihr bester Film. Soviel Rhythmus und Spannung bekommen andere im Leben nicht hin, vom Casting mal ganz abgesehen. letzteres ist auch in Ballad... toll. Längen gibt's dennoch, und, Pech für dich, Marcus: die ersten beiden Episoden sind die schwächsten.

    6. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 5 Tagen

      @Jan Paersch ihr bester kanns ja schon deshalb nicht sein, weil Lebowski. Klar ist das Casting geil, aber der Plot ist so dünn, dass die ganze, wirklich brillante Inszenierung für die Katz ist...so gings mir. Und danke - ich probiers noch mal mit der 3....bin aber natürlich übel schlecht geframed jetzt, denn speziell die zweite fand ich richtig schlimm infantil und überdreht.

    7. Benjamin Freund
      Benjamin Freund · vor 5 Tagen

      @Marcus von Jordan "Wo ist das verdammte Geld, Lebowski?"

    8. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 5 Tagen

      @Benjamin Freund "does this place look like I am fucking married?! The toilet seat´s up man!"