Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Videos und Podcasts

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Sonntag, 30.12.2018

Bloß keine Hektik! Wie 2019 ein richtig entspanntes Jahr werden kann

Ach, das ist aber schön, dass Sie gerade Zeit haben, diese Zeilen zu lesen. Ist ja viel los gerade. Weihnachten und morgen schon Silvester, und was könnte man nicht noch alles tun, oh, Steuererklärung schon abgegeben? Egal, jetzt ist es eh zu spät. Lehnen wir uns doch kurz zurück. Ja, genau so. Einatmen, Austamen, Einatmen, Ausatmen, auf die Dauer etwas langweilig? Ha, das ist doch schön, wenn es einem langweilig wird. Gerade in unserer hektischen Zeit. 

Ja, ich kenne natürlich auch die klugen Gedanken diverser Publizisten, Psychologen und Lebensratgeber, die uns erklären, dass schon zu Platons Zeiten Hektik herrschte und dass die Leute während des 30-jährigen Kriegs viel mehr Stress hatten als wir verwöhnten Zivilisationshansel, aber was bringt uns diese scheinbare Wahrheit schon? Wenig, wenig, wenig. 

Viel bringt es uns dagegen, 70 Minuten die Füße hochzulegen und einem wunderbaren Feature über die Hektik und Alltagsstress zu lauschen. Dort erfahren wir so viel mehr als naseweise Tipps irgendwelcher Gurus, sondern wir treten gedanklich einen Schritt zurück und erfahren, wieso wir, getrieben von Sozialen Medien, Arbeitsverdichtung, Digitalisierung und Optimierungswahn so dermaßen knapp mit der Zeit und so furchtbar ausgelaugt sind. Aber, ein hoch auf den konstruktiven Journalismus, wir erfahren von über jeden Zweifel erhabenen Experten auch, wie wir uns eine Auszeit nehmen und uns vom Joch des Zeitdrucks und der Ablenkung befreien können. 

In diesem Sinne: Auf ein achtsameres, entspannteres 2019.

Bloß keine Hektik! Wie 2019 ein richtig entspanntes Jahr werden kann
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Emran Feroz
    Emran Feroz · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

    Das klingt ja alles ziemlich optimistisch. Ich versuche es oft, gelingt mir aber wirklich selten. Mittlerweile bin ich zum Schluss gekommen, dass das in unserer Gesellschaft irgendwie nicht hinhaut. "Hey, wie geht's?" "Danke, gut. Stress." Das gehört doch mittlerweile fast schon zum guten Ton. Wer da auf Dauer entspannt und sich locker zeigt, wird teils sogar verachtet. Deshalb meine Lösung: Ich werde mir einen Zweitwohnsitz zum Schreiben suchen, am besten in irgendeinem Dorf im Himalaya. So macht es Pankaj Mishra.

    Dennoch: Danke für diese Wünsche zum neuen Jahr!

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · Erstellt vor 3 Monaten ·

    ...fands echt besonders wichtig, was der eine Anrufer sagte: die Trennung zwischen beruflichem Zwang und freiwilliger Zeitversklavung im Privaten. Und selbst im beruflichen Umfeld scheint es mir offensichtlich, dass viele sich da viel mehr digital gängeln, als ihre Arbeitgeber es verlangen würden.
    Hilfreich wäre, wenn es sozusagen salonfähig würde, dass man sich konsolidiert. Dass einem etwas reicht als qualitative Lösung und nicht zwangsläufig eine Steigerung implement ist in allen Betrachtungen...will sagen, ich weiß nicht obs ohne Buddhismus geht :)