Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Freitag, 21.08.2020

Mit den besten Genesungswünschen: Alexei Nawalnys Bravourstück reloaded

Der russische Anti-Korruptionskämpfer und Oppositionspolitiker Alexei Nawalny ringt in diesem Augenblick, da ich diese Empfehlung schreibe, mit dem Tod. Er liegt nach einem mutmaßlichen Giftanschlag in einer Klinik im sibirischen Omsk im Koma, bewacht von Geheimdienstmitarbeitern. Ich will mich hier nicht in alle möglichen, durchaus naheliegenden Spekulationen über die Hintergründe des Vorgangs ergehen, sondern lieber noch einmal Nawalnys Bravourstück als Videoblogger in Erinnerung rufen. Vor drei Jahren enthüllte er in dem Dokumentarfilm Für euch ist er nicht Dimon (Он вам не Димон), über welch gigantischen Besitz der ehemalige russische Präsident und Putin-Vertraute Dmitri Medwedew verfügt.

Man mag sich wundern, warum dieser Film in Moskau im März 2017 wie eine politische Bombe einschlug und inzwischen allein bei YouTube mehr als 35 Millionen Abrufe verzeichnet. Schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass die Mächtigen in Russland meist über irrwitzige Reichtümer verfügen. Allerdings hat der Kreml stets großen Wert darauf gelegt, dass die eigenen Leute nicht mit den berüchtigten Oligarchen vom Typ Roman Abramowitsch in einen Topf geworfen werden. Nicht zuletzt Wladimir Putin selbst, der gerüchteweise auch schon einmal zum reichsten Mann der Welt erklärt worden ist, legt großen Wert darauf, dass es bei Gerüchten bleibt. Schließlich präsentiert er sich gern als hart arbeitender Präsident, der Tag und Nacht für das Wohl seines Volkes schuftet.

Ins Wanken geriet dieses Bild übrigens schon einmal, im Jahr 2012, als Medwedew das Präsidentenamt nach vier Jahren Scheinherrschaft wieder für Putin räumte. Damals strömten Zehntausende zum Protest auf die Straßen und empörten sich über die Machtspielchen und über die "Herrschaft der Gauner und Diebe". Gemeint war damit die erweiterte Kremlelite. Nach seiner Wahl ließ Putin die Proteste niederknüppeln, und nach der Ukraine-Krise samt Krim-Annexion 2014 wurde es still um diese Themen. Und genau deshalb war Nawalnys Enthüllungsvideo von 2017 ein solcher Schlag in die Magengrube der Mächtigen in Moskau.

Bei YouTube ist der Film nur im russischen Original mit englischen Untertiteln zugänglich, aber das macht ihn nur authentischer. Ich empfehle ihn hier dringend zum (Wieder-)Anschauen, verbunden mit den besten Genesungswünschen für Alexei Nawalny. Er ist kein Heiliger, aber er wird noch gebraucht.

Mit den besten Genesungswünschen: Alexei Nawalnys Bravourstück reloaded

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 4
  1. Susanna Sandvoss
    Susanna Sandvoss · vor 2 Monaten

    Hab keine englischen Untertitel, schade.

    1. Ulrich Krökel
      Ulrich Krökel · vor 2 Monaten

      Man kann die Untertitel bie YouTube in den Einstellungen zuschalten oder abschalten, was bei dir wahrscheinlich der Fall ist. Einfach das übliche Einstellungssymbol anklicken (dieses komische Zahnrad) und die Sprache auswählen. Französisch gibt's auch. Und Finnisch :-) Leider kein Deutsch :-(

    2. Susanna Sandvoss
      Susanna Sandvoss · vor 2 Monaten

      @Ulrich Krökel Danke! Hat funktioniert...

  2. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 2 Monaten

    Es bedarf einiger Anstrengung mitzukommen, aber es lohnt sich. Dass eines der Anwesen unter Medwedews Ägide der "Foundation for Socially Important Projects" gehört, der wiederum ein enger Vertrauter von ihm vorsitzt, scheint ein schlechter Witz zu sein. Und dass ausgerechnet Medwedews Vorliebe zu Nike-Turnschuhen den Recherche-Knoten platzen ließ ist ja ebenfalls aberwitzig. Aber jetzt habe ich genug gespoilert. Danke für den piq!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.