Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (Weltbühne, Uebel & Gefährlich), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und unlängst ein Buch über Nick Cave ('... über Nick Cave'). Er lebt im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Sonntag, 27.09.2020

"Rohwedder" — eine Doku-Serie über Deutschland

Seit Freitag läuft die erste deutsche Netflix-Doku, eine Serie in vier Episoden. Verhandelt wird der bis heute ungeklärte Mord an dem damaligen Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder, der 1991 von Unbekannten erschossen wurde, aber es geht um weit mehr. "Rohwedder" (Trailer) bildet — außergewöhnlich gut gemacht — die Bundesrepublik zur Zeit der Wiedervereinigung ab, mit Interviews, Archivaufnahmen und so genannten Reenactments der Tat, für die sie drei Theorien nahelegt: Rohwedder wurde von der RAF ermordet (die offizielle Version), von Ex-Stasi-Leuten oder von der Bundesregierung, die so die aufgebrachten Ostdeutschen ruhigstellen wollte. Die Frage nach den Tätern bleibt offen, steht aber auch nicht im Vordergrund. "Rohwedder" zeichnet vor allem ein packendes Panorama dieser Zeit und zielt damit automatisch auch ins Jetzt.

SPIEGEL ONLINE schreibt in einer euphorischen Rezension:

In mitreißenden Schnitt-Collagen machen die Regisseure sichtbar, wie bei vielen Bürgern der damaligen DDR die Hoffnung auf gerechtere Verhältnisse jäh in die Erkenntnis mündete, dass in ihrem Leben kein Stein auf dem anderen bleiben würde. Wie die mutigen Demonstrationen für Freiheit sich zu Versammlungen gegen Massenarbeitslosigkeit wandelten. Und wie sich bei vielen Ostdeutschen das Gefühl breit machte, über den Tisch gezogen worden zu sein.

Auch ZEIT ONLINE (hier gepiqt) lobt die Serie in höchsten Tönen:

Historische Vorgänge werden in Rohwedder aus vielen Perspektiven angeschaut. So wird am Tag der Vereinigung 1990 von der nationalen Seligkeit mit einem fast ausschließlich westdeutschem Cast auf der Ehrentribüne weiter zum Alexanderplatz geschaltet. Dort fand eine Demonstration unter dem Motto "Deutschland, halt's Maul" statt, bei der die West-Berliner Polizei zum ersten Mal im Osten "die Sau rauslassen konnte", wie es der Lokalpolitiker Freke Over formuliert. Was unmittelbar anschlussfähig ist an Fragen, mit denen wir uns aktuell herumschlagen (Polizeigewalt, Nationalismus).

Nur die WELT verreißt "Rohwedder" merkwürdig aufgebracht wegen der Mutmaßung, die damalige Bundesregierung könnte hinter dem Mord gestanden haben — "Sie bedient alte Verschwörungstheorien und verbreitet neue Spekulationen.“

Vor allem aber ist die Serie eine Sensation, qualitativ. Und dass sie so gut geworden ist, liegt sicher auch daran, dass die Filmemacher von Netflix mit enormen Mitteln und Möglichkeiten ausgestattet wurden. Die erste deutsche Netflix-Doku setzt neue Maßstäbe. Sie ist True Crime, Geschichtsschreibung und letztlich auch Kapitalismuskritik. Auf jeden Fall versteht man danach besser, warum dieses Land ist, wie es ist.

"Rohwedder" — eine Doku-Serie über Deutschland

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 8
  1. Clara Westhoff
    Clara Westhoff · vor 2 Monaten

    Eine recht unterhaltsame und emotionale Diskussion zur Doku-Serie lieferten sich übrigens Jan Böhmermann und Olli Schulz in der letzten Mittwochs-Folge von Fest&Flauschig. Kleiner Spoiler: Böhmi contra, Olli pro.

  2. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 2 Monaten

    2019 gab's im ZDF auch eine Doku über Rohwedder und die Treuhand, die ich piqde: https://www.piqd.de/fu...

  3. Daniela Becker
    Daniela Becker · vor 2 Monaten

    Die Süddeutsche ist auch kritisch. https://www.sueddeutsc...

  4. Jan Paersch
    Jan Paersch · vor 2 Monaten

    Es gibt noch weitere kritische Stimmen:
    https://taz.de/Netflix...
    "die Doku liefert keinen einzigen Beleg dafür, dass andere Mächte als die RAF Rohwedder ...getötet haben. Zumeist ältere Herren geben in dieser Serie die Profiler und spekulieren doch nur oft wild vor sich hin."

  5. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 2 Monaten

    Vor einem Jahr diskutierten wir im piqd Salon in Wittenberge mit vier Gästen darüber, ob die Treuhand den Osten zerstört habe. https://www.piqd.de/pi... Mit dabei war auch Jobst Knigge, der kurz zuvor einen Dokumentarfilm über die Treuhand mitveröffentlichte, für den sich erstmals Detlev Karsten Rohwedders Nachfolgerin als Treuhand-Chefin, Birgit Breuel, ausführlich interviewen ließ. Die Doku ist momentan leider nicht in den öffentlich-rechtlichen Mediatheken verfügbar, wie es scheint, aber unser Salon lässt sich hier noch nachhören: https://podcast.piqd.d...
    Ich finde es begrüßenswert, dass sich die Miniserie jetzt ausführlich mit der Person und Rolle Rohwedders auseinandersetzt und damit, was sein Tod für (Ost-)Deutschland bedeutete. Angefangen habe ich schon und bin dank deines piqs umso gespannter auf die restlichen drei Folgen.
    Mit Blick auf Samstag hat Netflix natürlich auch den richtigen Zeitpunkt für die Veröffentlichung gewählt.

  6. Tino Hanekamp
    Tino Hanekamp · vor 2 Monaten

    Oh, dieser Piq ist im falschen Kanal gelandet, gehört natürlich in Pop und Kultur. Könnt Ihr das noch ändern, liebe Redaktion?

    1. Maximilian Rosch
      Maximilian Rosch · vor 2 Monaten

      Klar, machen wir :)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.