Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg zwei Musikclubs gegründet (Weltbühne, Uebel & Gefährlich), einen Roman geschrieben (‚So was von da‘) und unlängst ein Buch über Nick Cave ('... über Nick Cave'). Er lebt im Süden Mexikos.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Donnerstag, 23.04.2020

Ausgespielt und ausgetanzt – die Kunst-, Kultur- und Clubwelt in Not

Was der durch den Coronavirus erzwungene Betriebsstillstand für Musiker und somit auch die Musik bedeutet (und noch bedeuten könnte), hat Jens Balzer unlängst mit großer Sorge aufgeschrieben. Aber was ist mit den Kinos, Theatern, Galerien, Clubs? Dazu zwei Texte auf Zeit Online. Hier gepiqt: „Ausgespielt – die gesamte Kulturszene liegt am Boden, doch das Schicksal der Kreativen in der großen Krise scheint nebensächlich zu sein. Bericht aus dem Zentrum eines Dramas.“ Und um die Clubwelt geht’s hier: "Nachtleben in der Corona-Krise – Abstand halten? Beim Tanzen unmöglich.“

Es sind Texte, die den derzeitigen Stand dokumentieren und sorgenvoll in die Zukunft blicken („Klubs und Diskotheken werden wohl zu den Letzten gehören, die in der Corona-Krise wieder öffnen.“) Wie soll das werden? Man weiß es nicht, man weiß ja nicht mal, wie lange der Stillstand anhält, bis Ende des Jahres? Bis Mitte nächsten Jahres? Aber eines ist klar, ohne staatliche Unterstützungen werden sehr viele Spielstätten schließen müssen, ein großer Teil des sonst so lebendigen kulturellen Lebens Deutschlands ginge verloren, wahrscheinlich unwiederbringlich. Den einzigen Lichtblick liefert der DJ und Plattenfirmenbetreiber Oliver Koletzki: "Die Leute werden immer ausgehen wollen, sie werden tanzen wollen. Wenn das "Go" der Behörden kommt, dann wird es wunderschön. Es wird unglaublich werden.“

Der Pöbel scheint sich derweil geradezu schadenfroh die Hände zu reiben, dass Künstler und Kulturschaffende ihre Existenzen verlieren. Kunst und Kultur, denkt der Pöbel, ist keine Arbeit sondern ein Hobby von Leuten, die sich vor wirklicher Arbeit drücken. Endlich geht’s den Schnöseln an den Kragen! – ekliges, dummdeutsches Ressentiment. Hierzu sei noch Gerhart Baums Appell im Tagesspiegel empfohlen: "Freischaffende Künstler sind systemrelevant.“

Ausgespielt und ausgetanzt – die Kunst-, Kultur- und Clubwelt in Not

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.