Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Wer bestimmt, was schön ist?

Theresa Lachner
Journalistin / Systemische Sexualberaterin / Gründerin von LVSTPRINZIP
Zum piqer-Profil
Theresa LachnerMontag, 31.01.2022

Der Körper zwischen Anpassung und Widerstand, zwischen Filterwahn und Provokation. "Tracks" widmet sich Künstler:innen, die der Forderung nach körperlicher Makellosigkeit auf verschiedene Weise Kontra geben.

Aufmerksam geworden auf diese Ausgabe von "Tracks" bin ich aufgrund kurzer Interview-Snippets mit Ed Sheeran auf Instagram, in denen er sich offen dazu äußert, wie sehr ihn die Kommentare zu seinem Äußeren verletzen. Ich bin vor Jahren mal neben ihm im Flieger gesessen und fand ihn den nettesten, normalsten Typ der Welt – und gerade das scheint Menschen an ihm zu provozieren.

Im Interview spricht er für einen Man ungewöhnlich offen über seine Körperbild- und Essstörung, und wie seine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit damit zusammenhängt. Die Quintessenz ist natürlich mal wieder nichts bahnbrechend Neues, aber dennoch wieder gut zu hören: sich mit anderen Menschen – und jetzt auch Hologrammen, Schönheitsoperationen und Social-Media-Filtern – zu vergleichen, ist und bleibt einfach Quatsch.

Wer bestimmt, was schön ist?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor 6 Monaten

    Warum sollte es Quatsch sein, sich mit anderen Menschen zu vergleichen? Mit wem oder was den sonst? Mit Eichhörnchen? Ist nicht vielmehr die Frage was man dabei vergleicht, mit welchem Ziel, in welchem Kontext? Und es muß ja nicht nur der Körper im Sinne einer Selbstbespiegelung sein.

  2. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 6 Monaten · bearbeitet vor 6 Monaten

    Interessant auf eine Art. Ich habe jedoch den Eindruck, dass hier unausgesprochen die Schönheit junger, weiblicher Menschen gemeint ist, die Schönheit, die als Forderung oder Gelegenheit bei der Findung des Selbst in der Phase 15 - 25 eine Rolle spielt (bis auf zweiAusnahmen). Das Thema ist jedoch viel größer. Insofern ja, gut, aber ein bischen eine Chance verschenkt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.