Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

German Trauerkultur im Guardian

Theresa Lachner
Journalistin / Systemische Sexualberaterin / Gründerin von LVSTPRINZIP

Theresa Lachner ist Chefredakteurin, Systemische Sexualberaterin und Gründerin des größten deutschsprachigen Sexblogs LVSTPRINZIP, sowie des gleichnamigen Buchs und Podcasts. Sie schrieb u.a. für Business Punk, NEON, Spiegel Online, ZEIT und diverse Frauenzeitschriften.

Zum piqer-Profil
Theresa LachnerMontag, 25.01.2021

Der Tod ist ein Thema, mit dem sich wahrscheinlich die wenigsten von uns freiwillig auseinandersetzen, solange wir es nicht müssen. Aber am Ende interessiert es jede*n (so heißt übrigens auch ein sehr guter Podcast über den Tod) und die deutsche Trauerkultur findet jetzt sogar lobende Erwähnung im Guardian.

Nach zwei Weltkriegen war der Tod in Deutschland traditionell etwas, das man immer so weit wie möglich von sich wegschiebt, beschreibt Bestatterin Birgit Schäffler, – und, wie durch Corona eine neue Gesprächskultur möglich werde.

“Death is suddenly at the centre of our lives”, Scheffler said. “The first thing many of us do when we wake up is look at the number of people who have died in the last 24 hours.”

"Trauer lässt sich nicht mit einer Checkliste lösen" sagt auch Anemone Zeim von Vergiss mein Nie, die Menschen in Kreativworkshops und mit Trauertools hilft, mit dem Tod umzugehen. Sie denkt, dass der Bedarf noch weiter steigen wird – weil wir gerade nicht nur als Menschen trauern, sondern auch als Gesellschaft.

German Trauerkultur im Guardian

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 11 Monaten

    Im Guardian wird immer vieles in DE als Reaktion auf die Kriege interpretiert. Das mag teils zutreffen, in diesem Fall finde ich es ein wenig zu schematisch. Dass der Tod weggeschoben wird und wurde kann tausend Gründe haben.
    Ansonsten aber eine tatsächlich interessante und auch gute Entwicklung, den Tod ins Leben zurückzuholen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.