Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Soziale Medien tun immer noch zu wenig gegen Falschinformationen

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinFreitag, 13.08.2021

Twitter, Facebook, YouTube und TikTok behaupten allesamt, dass sie gegen Corona-Falschinformationen vorgehen. Anscheinend können oder wollen sie dabei immer noch nicht effektiv sein. Denn ein Video mit falschen Informationen über die Corona-Impfung konnte sich über die Plattformen innerhalb weniger Tage viral verbreiten und wurde dort mindestens 30 Millionen mal gesehen. Das übertrifft laut dieses Artikels sogar die Reichweite bisheriger Corona-Verschwörungsnarrative. Die Plattformen reagierten, wenn sie es taten, viel zu spät.

Auf YouTube wurde das Video mindestens 6,5 Millionen Mal aufgerufen. Eine Version erreichte weit über 3,6 Millionen Aufrufe, bevor sie wegen Verstoßes gegen die YouTube-Community-Richtlinien vom Netz genommen wurde. Mehrere Uploads des Videos – einschließlich desjenigen mit Millionen von Aufrufen – enthielten auch Anzeigen, was bedeutet, dass YouTube von der Verbreitung dieser schädlichen COVID-Fehlinformationen profitiert hat.

In dem Video spricht ein Mann, der laut eigener Aussage auch bei der Kapitol-Stürmung am 6. Januar dabei war und der unter anderem erklärt, dass Corona-Impfungen nicht funktionierten und dass Masken wirkungslos seien. 

Soziale Medien tun immer noch zu wenig gegen Falschinformationen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor einem Monat

    Einfach enttäuschend, dass es nach wie vor nicht besser funktioniert. Und das Youtube/Alphabet auch noch von der Monetarisierung profitiert.
    Randnotiz: Drüben in Technologie und Gesellschaft hat Magdalena Taube eine Recherche/ Untersuchung zum Youtube-Algorithmus mit Blick auf die anstehenden Wahlen empfohlen https://www.piqd.de/te...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.