Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Besser ejakulieren

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinDonnerstag, 17.11.2022

Was für ein großartiger Titel, der gleichzeitig sachlich und voll auf die Zwölf ist: „Ejaculate responsibly“ heißt das Buch. Es begann 2018 als viraler Twitter-Thread mit 63 (!) Teilen von Gabrielle Stanley Blair. Sie hat sechs Kinder und ist Mormonin. Und sie sagt, dass ihrer Meinung nach Männer, die gegen Abtreibungen sind, in Wirklichkeit absolut kein Interesse daran haben, Abtreibungen zu verhindern. So ging ihr Thread los:  

Ich bin Mutter von sechs Kindern und Mormonin. Ich habe ein gutes Verständnis für die Argumente rund um die Abtreibung, religiöse und andere. Ich habe den Männern zugehört, die sich über die reproduktiven Rechte der Frauen echauffiert haben, und ich bin überzeugt, dass Männer in Wirklichkeit kein Interesse daran haben, Abtreibungen zu verhindern. Und das ist der Grund ...

In dem Thread – und später dem Buch – ist das ihre Kernthese:

Meine wesentliche Behauptung ist, dass 99 Prozent der Abtreibungen das Ergebnis ungewollter Schwangerschaften sind, und dass Männer alle ungewollten Schwangerschaften verursachen. Eine ungewollte Schwangerschaft kommt nicht zustande, weil Menschen Sex haben. Zu einer ungewollten Schwangerschaft kommt es nur, wenn ein Mann in unverantwortlicher Weise ejakuliert - wenn er sein Sperma in die Vagina einbringt, obwohl er und seine Partnerin nicht versuchen, schwanger zu werden.

Kann es so einfach sein? Die These mag provozierend sein – aber vor allem für Menschen, die nicht daran gewöhnt sind, das jemand anderes versucht, über ihren Körper zu bestimmen. Also Männer.

Blair sagt, wir alle, Männer und Frauen, haben uns daran gewöhnt und glauben immer noch, dass vor allem Frauen dafür verantwortlich sind, sich um Verhütung zu kümmern.

Wir haben die Last der Schwangerschaftsverhütung der Person aufgebürdet, die 24 Stunden im Monat fruchtbar ist, anstatt der Person, die 24 Stunden am Tag, jeden Tag ihres Lebens, fruchtbar ist.

Das ist so krass wie wahr. Zeit zum Umdenken, meint die Autorin. 

Besser ejakulieren

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.