Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

RiffReporter eG
Zum piqer-Profil
piqer: RiffReporter eG
Mittwoch, 18.09.2019

Wie man Sehbehinderte für Astronomie begeistert

Die Astronomie ist eine ziemlich bildlastige Wissenschaft, die viele interessiert: Fotos von Galaxien, Gasnebeln oder Kometen zieren gerne mal die Titelseiten der Zeitungen. Das erste Bild eines Schwarzen Lochs verstopfte dieses Frühjahr alle sozialen Netzwerke, denn alle wollten es sehen.

Für Menschen mit einer Sehbehinderung ist dieses "sichtbare" Universum allerdings fremd: Wer nie in einer dunklen Winternacht zu den Sternen gesehen und das Band der Milchstraße erblickt hat, dürfte kaum damit beginnen, sich für das Universum zu interessieren. Oder?

Der Hobbyastronom Gerhard Jaworek ist ein Beispiel dafür, dass das nicht stimmt: Er ist seit Geburt blind und ein wahrer Astronomie-Nerd. Er entwickelt Lehrmedien für sehbehinderte Studierende am KIT in Karlsruhe.

Er arbeitet kreativ mit dem 3D-Drucker, taktilen Displays und sammelt die Sounds aus dem All: Denn Raumsonden übertragen längst nicht nur Bilder, sondern auch nicht minder spannende Töne.

Jaworek erzählt begeistert von seinem Zugang zur Astronomie, stieß bei mehr als 100 Vorträgen aber auch auf Widerstände, über die er im Podcast AstroGeo der Weltraumreporter ausführlich berichtet:

"Grundsätzlich ist das Interesse da. Ich denke, Astronomie ist so etwas Existenzielles. – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Wie lange wird es uns noch geben? Das sind alles Fragen, die uns irgendwie alle umtreiben.

Daher ist das Interesse an Astronomie groß, aber ebenso die Irritation, wenn das ein Blinder macht. Ich muss als Blinder enorm in Vorleistung gehen. Und wenn du dich nicht verkaufst, glaubt dir einfach niemand."

[Podcast frei, Interviewtext und astronomische Hörbeispiele kostenpflichtig]

Wie man Sehbehinderte für Astronomie begeistert
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.