Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zeit und Geschichte

RiffReporter eG
Zum piqer-Profil
RiffReporter eG
Community piq
Samstag, 14.09.2019

Alexander von Humboldt hatte einen Vogel

Heute vor 250 Jahren wurde der Universalgelehrte und Forschungsreisende Alexander von Humboldt in Berlin geboren. Joachim Budde erzählt zu diesem Anlass die Geschichte von Humboldts Papagei „Jakob“. Nach seiner Rückkehr aus Amerika fand Humboldt in Paris die Möglichkeiten, die er brauchte und in Berlin niemals gehabt hätte. 1826 aber, nach mehr als 20 Jahren, die er weitgehend in der französischen Hauptstadt verbracht hatte, musste er endgültig nach Berlin zurückkehren.

Friedrich Wilhelm III. von Preußen schrieb ihm im Herbst 1826 nach Paris: „Sie müssen nun mit der Herausgabe ihrer Werke fertig sein, die Sie nur in Paris bearbeiten zu können glauben.“

Für Humboldt begann ein neuer Lebensabschnitt. Noch einmal kehrte er nach Paris zurück, um seine Zelte dort abzubrechen.

Er war Mitte 50, ergraut, der rechte Arm von Rheuma schwer in Mitleidenschaft gezogen. Als Humboldt auf dieser Reise im Dezember am Hof des Großherzogs Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach auf Jakob, den Papagei, traf, konnte er nicht ahnen, dass der Vogel ihn in den nächsten 30 Jahren seines Lebens begleiten würde. Der Gelehrte erfreute sich sehr daran, wie gelehrig der grauschwarze Vasapapagei war. Der betagte Großherzog wiederum war beeindruckt von Humboldts Faszination und vermachte ihm den Vogel in seinem Testament.

Botanik, Geographie, Archäologie, Geschichte, Astrologie, Chemie – viele Disziplinen haben Humboldt interessiert, und er hat immer versucht, seine und die Erkenntnisse von Kollegen auf der ganzen Welt zu verknüpfen, den Blick auf das große Ganze zu richten. Ornithologie gehörte nie zu seinen besonderen Interessen. Und doch hat Humboldt in den letzten Wochen seines Lebens einen Aufsatz über Jakob und die Langlebigkeit von Papageien geschrieben. Leider ist der Text verschollen. 

Das Tier starb vier Monate vor Humboldt. Der vermachte Jakobs Körper dem Naturkundemuseum. Dort ist er heute das bekannteste Objekt der Vogelsammlung und ein Symbol für das Museum an sich und seine Geschichte.

Alexander von Humboldt hatte einen Vogel
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.