Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Sven Prange
Journalist & mehr
Zum piqer-Profil
piqer: Sven Prange
Montag, 15.07.2019

Wem gehört, was Du isst?

Food-Tech ist eines der größten Hoffnungssegmente der internationalen Investorenszene. Neben der Verschmelzung von Medizin und High-Tech wird kein Wirtschaftsbereich seit einiger Zeit mit mehr Investorengeld bedacht. Es lockt die Aussicht auf das große Geschäft in einer Welt, in der immer weniger Agrarfläche immer mehr Menschen ernähren muss und der Klimawandel neue Anforderungen an die meisten Sorten stellt. Dieses Geschäft schürt große Hoffnungen - und beschreitet auch einige Irrwege. Von einem solchen erzählt dieser Film.

Das Geschäft mit dem Saatgut ist unter Konzernen so beliebt wie in der Zivilgesellschaft umstritten. Dabei lassen sich die großen Saatgutkonzerne die Rechte an einzelnen Nutzpflanzen schützen. Doch rühren Patente und damit einhergehende Vermarktungsmöglichkeiten an den Grundfesten des Lebens: Darf der Keim des Lebens, und sei er auch technologisch verändert, marken- oder technologietechnisch geschützt werden? Dieser Film nähert sich der Frage stark sachorientiert und mit einer angesichts der Kürze angebrachten Neigung zur Vereinfachung.

Aber die Faktenlage ist ja auch recht einprägsam: Um die 250 Patente auf Pflanzen sind beim Europäischen Patentamt heute schon verzeichnet. So hat die neue Bayer-Tochter Monsanto ein Patent auf einen nährstoffreicheren Brokkoli, Syngenta gehört eine Tomate mit besonders hohem Gehalt der gesunden Inhaltsstoffe Flavonoide. Bayer etwa hat weitere 400 Anmeldungen in der Pipeline. Und das Geschäft steht erst am Anfang: Die neue Gen-Technik CRISPR, die wie eine Art DNA-Schere funktioniert, eröffnet neue Möglichkeiten. Und Abhängigkeiten. Denn mit dem neuen Saatgut entstehen oft auch ganze Vermarktungsketten aus bestimmten Pflanzensorten, zu denen Konzerne wie Bayer-Monsanto dann die passenden Pestizide entwickeln.

Und so wirkt es nicht überraschend, wenn der Film fragt:

Geht es den Konzernen etwa gar nicht um mehr Lebensmittel, sondern um bessere Vermarktungsmöglichkeiten?

Zu den Stärken des Films gehört, dass er diese Frage nicht voreilig einseitig beantwortet, aber seinen Zuschauern ausreichend Material an die Hand gibt, um zu einer eindeutigen Antwort zu kommen.

Wem gehört, was Du isst?
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Nicola Eberts
    Nicola Eberts · Erstellt vor 3 Monaten ·

    Ein sehr guter Beitrag für die Qualität unseres Bewusstseins.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.