Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Sven Prange
Journalist & mehr
Zum piqer-Profil
piqer: Sven Prange
Mittwoch, 19.06.2019

So geht es wirklich auf dem Land zu

Es ist derzeit ja viel von einem Spalt in der deutschen Gesellschaft die Rede, der sich in erster Linie entlang habitueller Differenzen durchs Land ziehe und angeblich immer breiter werde. Der Spalt zwischen Stadt und Land. Bevölkerungsteile aus ersterer wollen angeblich der Bevölkerung aus zweiterem einen Lebensstil diktieren, sich ihnen überlegen geben, oder ihnen schlicht die Mittel streichen. Menschen aus zweiterem dagegen witterten eine große Verschwörung gegen sich, seien mitunter sogar nicht an dem Fortbestand der Demokratie interessiert.

Viele dieser spaltungsfördernden Spannungen basieren auf einem anderen zivilisatorischen Manko unserer Zeit: man spricht viel über- aber nicht ganz so viel miteinander. Volker Koepp hat nun versucht, das ganze wenigstens durch telemediale Vermittlung etwas aufzulösen. Herausgekommen ist ein Film, der gleichermaßen Dokumentation wie Poesie ist. Man braucht etwas Geduld und Zeit, um sich auf die langsamen, weichen Bilder einzulassen, die mitunter knorrigen Menschen, die nicht sehr zugespitzte Erzählform. Dann erfährt man aber viel über die Menschen in Gebieten, wo man vielleicht die negative Klimabilanz des eigenen (landwirtschaftlichen) Tuns nicht ständig auf dem Schirm hat, allerdings auch nicht SUV fährt, wo das Problem weniger langsames Internet als überhaupt Internet, weniger die Form der Landwirtschaft als überhaupt Landwirtschaft, weniger die Form gesellschaftlicher Teilhabe als überhaupt gesellschaftliche Teilhabe ist. Und so verdichten sich in dem Film viele Streitpunkte unserer Zeit: der Kampf kleiner Strukturen gegen Großkonzerne, das Spannungsverhältnis zwischen Gemeinwohl und Gewinnorientierung, die Frage, welches Leben wo überhaupt möglich ist. Fast zwei Stunden sendet sich der Film durch die Uckermark, gibt dabei keine schnellen, aber sehr gründliche Antworten.

So geht es wirklich auf dem Land zu
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Franz Kaspar
    Franz Kaspar · Erstellt vor 2 Monaten ·

    Volker Koepp ist wahrlich ein Meister seines Fachs. Wem die Erzählweise von Landstück gefällt, der oder die wird auch Freude an Koepps anderen Dokus haben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.