Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Der lange Weg zur Macht

Sven Prange
Journalist
Zum piqer-Profil
Sven PrangeMontag, 20.09.2021

Dieser Wahlkampf ist in vielerlei Hinsicht eine Zumutung. Für die, die ihn bestreiten. Und die, die ihn verfolgen. Er ist wenig inhaltsgetrieben, kaum zukunftsgewandt und in seiner maximalen Personenzentriertheit nahezu apolitisch. Und doch natürlich faszinierend. Weil er bis zum Schluss relativ offen ist. Und weil an der Spitze drei Personen für ihre Parteien um die Vormachtstellung kämpfen, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Und die auf unterschiedlichen Wegen zum Ziel zu kommen versuchen. Da ist Olaf Scholz, der sich seit Jahren – man kann inhaltlich von ihm halten, was man will – akribisch auf diesen Schritt vorbereitet hat, den Weg in so kleine Teile zerlegt hat, bis jedes dieser Teilchen beherrschbar schien. Da ist Annalena Baerbock, die im Windschatten ihres Co-Vorsitzenden fuhr, bis sie selbst nah genug am selbstgesteckten Ziel war, um dann zu überholen. Und da ist Armin Laschet, der vor allem deshalb Kandidat wurde, weil er einfach so lange bewegungslos stehen blieb, bis alle Konkurrent:innen umgefallen waren.

Und diesen drei Typen nähert sich der in jeder Hinsicht immer wieder sehenswerte Stephan Lamby in diesem Film. Eine Nahaufnahme dreier Machtfiguren, die gleichzeitig viel über die Systematiken hinter den Figuren erzählt. Weil bei zumindest zwei der drei Kandidat:innen zumindest zu Beginn von Lambys Filmarbeiten die Kandidat:innenwerdung noch nicht absehbar war, nähert sich der Film immer wieder auch den Partei- und Funktionsapparaten um diese Spitzenleute. Das ist erhellend, manchmal unterhaltsam – und im Vergleich zu den (vor allem ersten beiden) Triellen mit direktem Schlagabtausch auch ausgesprochen erfreulich. Mit langer Hand und langem Atem angelegt, sagt der Film sehr viel über die Menschen aus, mit denen wir vermutlich nach dem 26. September noch mehr zu tun haben werden.

Der lange Weg zur Macht

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 2 Monaten

    Hier noch ergänzend etwas zum Macher des Films:

    "Ich bin von diesem Wahlkampf und der Wahlkampfführung sehr enttäuscht", sagt Lamby. "Er wurde zum Wahlkampf der vergebenen Chancen." Manches wird wohl auch dann nicht überzeugender, wenn man ganz dicht dran ist.

    https://www.sueddeutsc...

  2. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 2 Monaten · bearbeitet vor 2 Monaten

    Wenn alle Politikern allen Wählern alles Mögliche versprechen, wo bleibt dann noch der Platz für den politischen Diskurs?
    Aber Halt! In der Welt des Dataismus und der "Infokratie" (Han) gibt es ja keine Politik. Sie wird durch datengetriebenes Systemmanagement abgelöst. Insofern sind die politischen Darbietungen ein Vorbote der digitalen Postdemokratie, in der Daten und Algorithmen das soziale System optimieren.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.