Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Sonntag, 20.10.2019

Games in der Bücherei: Wie eine portugiesische Bibliothek das soziale Potenzial von Spielen nutzt

Marvila ist eine kleine Gemeinde im Norden von Lissabon, die geographisch und sozial zweigeteilt ist: Während der hippe Süden fast durchgentrifiziert ist, kämpft der Nordosten mit sozialen Problemen, schlechter Infrastruktur und einem negativen Image. Als 2012 der Bau einer neuen Bibliothek im ärmeren Teil Marvilas geplant wurde, waren die Bewohner nicht sofort Feuer und Flamme – zu groß war die Skepsis gegenüber der Politik, von der sie sich über Jahrzehnte ignoriert gefühlt hatten.

Doch dann machte ihr Leiter, der Anthropologe Paulo Jose Silva, aus dieser Bibliothek etwas ganz Besonderes: Einen Ort, an dem nicht nur gelesen und gelernt wird, sondern unter anderem auch gespielt. Die Biblioteca de Marvila ist ein Gemeinschaftszentrum, in dem die Kinder aus der Nachbarschaft nach der Schule an den Rechnern spielen können, so viel und so lange sie möchten. Hier finden außerdem Veranstaltungen wie der Bibliotheks-Game Jam statt, bei dem die Teilnehmer eine Tour durch Marvila machten und ihre Eindrücke anschließend zu eigenen Spielen verarbeiteten. Und Silva hat noch mehr Ideen: Die Bibliothek soll zu einem Inkubator für angehende Spielentwickler werden, Jugendliche sollen hier nicht nur ihre Leidenschaft für Spiele ausleben, sondern daraus auch berufliche Perspektiven ableiten können.

Die tolle Reportage von Kimberly Koenig stellt nicht nur das Projekt vor, sondern zeichnet ein differenziertes Bild von Marvila und seinen Bewohnern. Es geht unter anderem darum, welchen Weg Bibliotheken gehen müssen, um im digitalen Zeitalter relevant zu bleiben, um die Bedeutung nichtkommerzieller Freizeitangebote, um das soziale Potenzial von Computerspielen und darum, wie schwierig es sein kann, die Chancen sozialer Aufwertung gegen die Risiken der Gentrifizierung abzuwägen.

Games in der Bücherei: Wie eine portugiesische Bibliothek das soziale Potenzial von Spielen nutzt
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.