Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Eine erschütternde Reportage aus Mariupol, gelesen und eingeordnet

Simon Hurtz
Journalist, Dozent, SZ, Social Media Watchblog

Mag es, gute Geschichten zu erzählen.
Mag es, gute Geschichten zu lesen.
Mag es, gute Geschichten zu teilen. Das tut er hier.
Mag es gar nicht, in der dritten Person über sich zu schreiben.

Zum piqer-Profil
Simon HurtzSamstag, 26.03.2022

Dieser piq ergänzt die Empfehlungen von Daniela und Theresa. Beide haben einen der wichtigsten und erschütterndsten Texte über den Krieg in der Ukraine gepiqd, einmal die deutsche, einmal die englische Version.

Mstyslav Chernov und Evgeniy Maloletka waren die letzten Journalisten, die aus Mariupol berichteten. Die beiden AP-Reporter riskierten ihr Leben und blieben so lange, wie es irgendwie möglich war. Sie dokumentierten brutale Gewalt und großes Leid, doch am Ende mussten auch sie die Stadt verlassen. Jetzt gibt es niemand mehr, der die Weltöffentlichkeit über die Kriegsverbrechen der Russen informiert.

Ich empfehle nun einen Beitrag des BR-Medienmagazins. Moderator Ingo Lierheimer ordnet die Schilderung von Chernov und Maloletka ein, gemeinsam mit Henryk Jarczyk, dem ehemaligen BR-Korrespondenten auf dem Balkan, in Polen und der Ukraine.

Zwischendrin werden Passagen des Textes vorgelesen. Ich habe den Text zuerst auf Englisch gelesen und war schockiert. Dann habe ich den Text auf Deutsch gelesen und war schockiert. Jetzt höre ich ihn – und ich bin wieder schockiert.

Eine erschütternde Reportage aus Mariupol, gelesen und eingeordnet

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.