Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Silke Jäger
Freie Journalistin und Texterin für Gesundheitsinfos

Ich lebe in Marburg und schreibe über Gesundheit, eHealth, Gesundheitspolitik und den Brexit. Für: Krautreporter, Gute Pillen – Schlechte Pillen und RiffReporter. Non-Profit-Projekt: Podcast http://evidenzgeschichten.podigee.io/

Zum piqer-Profil
piqer: Silke Jäger
Montag, 21.10.2019

Warum für ein zweites Brexit-Referendum die Zeit nicht reif ist

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Unterhaus in den kommenden Tagen darüber abstimmen, ob an Johnsons Austrittsvertrag ein 2. EU-Referendum geknüpft wird. Der Brexit-Beauftragte der Labour-Partei, Keir Starmer, hat gestern in einem Interview gesagt, dass Labour für einen entsprechenden Antrag stimmen wird. Voraussetzung ist, dass bei den Debatten um den Austrittsvertrag und die Brexit-Gesetzgebung – die übrigens noch nicht veröffentlicht worden ist; es gibt Gerüchte, sie sei noch nicht fertig – ein entsprechender Änderungsantrag eingereicht wird. Das heißt: Der Labour-Fraktionsvorsitz wird diesen Antrag wohl nicht selbst stellen.

Aber die technischen Feinheiten beiseite lassend und die Frage, ob es eine Mehrheit für ein sogenanntes "bestätigendes Referendum", auch "People's Vote" genannt, gibt: Die Zeit dafür ist nicht reif. Auch, wenn am Samstag zum 2. Mal in diesem Jahr 1 Million Menschen dafür auf die Straßen gegangen ist.

Ian C. Lucas ist Abgeordneter der Labour-Partei und Mitglied im Ausschuss, der die Gesetzesbrüche und Unregelmäßigkeiten beim 1. EU-Referendum untersucht hatte. Der (vernichtende) Abschlussreport des Ausschusses stellt nämlich fest:

Electoral law ‘not fit for purpose’

Die UK-Regierung ignorierte den Report völlig. Warum?

In diesem Twitter-Thread erklärt Lucas, welchen Fragen die aktuelle UK-Regierung systematisch ausweicht. Die Akteure: Boris Johnson, Premierminister. Michael Gove, Vize-Kanzler. Dominic Cummings, Stabschef in Downing Street.

Lucas ist einer der wenigen Abgeordneten, die nicht müde werden, die Regierung zur Rede zu stellen. Im Parlament, durch Zeitungsartikel, Briefe und auf Social Media. Doch der Druck reicht nicht. Das Schweigen ist tief und es sind viele beteiligt.

Die Sorge ist, dass bei einem 2. Referendum erfolgreich erprobte "Strategien" wieder zu massiven Verzerrungen führen. Vor allem, da Facebook seit Kurzem bei politischer Werbung keinen Faktencheck mehr macht. Als Grund wird angegeben: Schutz der Redefreiheit.

Warum für ein zweites Brexit-Referendum die Zeit nicht reif ist
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.